• Foto: Anke Konermann

Kinder trauern anders

Es sind die vielen bewegenden Geschichten und emotionalen Begegnungen, die unseren Projektalltag ausfüllen.
Der achtjährige Max hat vor zwei Jahren plötzlich und unerwartet seine große Schwester verloren. Er konnte regelmäßig unsere Kindertrauergruppe besuchen, hat dort einen geschützten Raum für seine Gefühle und Gedanken gefunden. Seine Mutter Ute erzählt, wie es ihrem Sohn heute geht: "Max geht es besser. Er sucht seinen Weg durch die Trauer. Er öffnet sich und lässt uns mehr und mehr an seinen Gedanken teilhaben. Darüber sind wir erleichtert und fühlen uns unterstützt."

Wir nehmen die Gefühle unserer Jüngsten ernst und schaffen einen Raum für Trauer.

Dieses Angebot ist ausschließlich spendenfinanziert.

Spenden Sie für Kinder wie Max und lassen Sie uns weiter ein Angebot für trauernde Jugendliche ins Leben bereitstellen.

Ihre Spende hilft!

Jetzt sicher und direkt online spenden

SPENDENKONTO
Humanistischer Verband Berlin-Brandenburg KdöR
Bank für Sozialwirtschaft
DE48 1002 0500 0003 136467
Stichwort: Kinder trauern anders

 

Kontakt

Bild des Benutzers Claudia Thomas
Claudia Thomas
Referentin Fundraising Hospize
0176-34354788
Bild des Benutzers Anke Konermann
Anke Konermann
Koordinatorin Geschwister- und Trauerangebote, Kinderkrankenschwester, Kindertrauerbegleiterin, Familienbegleiterin
+49 151 21 62 19 51