Welthumanistentag

Die wachsende Zahl konfessionsfreier und nichtreligiöser Menschen nimmt die Sommersonnenwende zum Anlass, am "längsten Tag des Jahres" den Dialog über ihre Überzeugungen und Erfahrungen zu erneuern und sich bei gemeinsamen Feiern zu begegnen und wiederzusehen.

Weiter

21. Juni

Am 21. Juni feiern Humanist_innen weltweit den Welthumanistentag und vergewissern sich gemeinsam ihrer ethischen und moralischen Werte.

21. Juni

Am 21. Juni feiern Humanist_innen weltweit den Welthumanistentag und vergewissern sich gemeinsam ihrer ethischen und moralischen Werte.

35 %

aller Bundesbürger führen ein selbstbestimmtes Leben, das auf moralischen Grundüberzeugungen beruht und frei ist von Religion und Glauben an einen Gott.

35 %

aller Bundesbürger führen ein selbstbestimmtes Leben, das auf moralischen Grundüberzeugungen beruht und frei ist von Religion und Glauben an einen Gott.

Treffpunkt: Wallstraße 61-65, 10179 Berlin Start: 16 Uhr (Einweisung und Schnelltests) Abfahrt: 16:3... weiter
Treffpunkt: Helmholtzplatz Ostseite (Tröpfelbrunnen "Zwei Bären") Start: 16:30 Uhr Endpunkt: Wohnsta... weiter
Treffpunkt: Märkisches Ufer 34, Historischer Hafen Berlin, Mitte Beginn: 16.30 Uhr Ende: 19.30 Uhr G... weiter
Positionen
"Ein Feiertag wie der Welthumanistentag ist für mich auch ein Anlass, individuell zu reflektieren: Was ist mir wichtig als Humanistin, was sind mir wichtige Werte?" (Ines Scheibe)
"Humanismus ist der Glaube an das Gute im Menschen und das Anwenden dieses Glaubens mit einem kühlen Kopf und einem warmen Herzen." (Karina Berg)