• Pädagogisches Leitbild Humanistische Lebenskunde - Cover
    HVDPädagogisches Leitbild Humanistische Lebenskunde - Cover

Pädagogisches Leitbild Humanistische Lebenskunde

Humanistischer Lebenskundeunterricht ist lebendig und vielfältig, die ihn erteilenden Lehrkräfte gestalten ihn ganz unterschiedlich. Dennoch einen uns bestimmte pädagogische Grundsätze. Diese haben wir nun in einem Leitbild festgehalten, ebenso unsere Bildungsziele und deren pädagogische Umsetzung.

Das Pädagogische Leitbild können Sie hier als PDF herunterladen

Humanistische Bildung und Erziehung basieren auf humanistischen Ansichten über den Menschen und die Welt, die in sechs Postulaten (Naturzugehörigkeit, Verbundenheit, Gleichheit, Freiheit, Vernunft, Weltlichkeit) Ausdruck finden. Diese fordern uns heraus, beim Denken und Handeln wesentliche Aspekte des Menschseins besonders zu beachten. Aus unseren humanistischen Postulaten ergeben sich besondere Herangehensweisen in der pädagogischen Praxis sowie eine entsprechende Haltung der Lehrkräfte im Humanistischen Lebenskundeunterricht.
Ein Beispiel: Ausgehend vom Postulat "Naturzugehörigkeit – Naturbewusst leben lernen”, sollen die Schüler_innen lernen sich mit ihrer Körperlichkeit, ihren Grenzen und ihrer Verantwortung als Teil der Natur zu verstehen. Deswegen fördern wir im Humanistischen Lebenskundeunterricht die sinnlich-kreative und forschende Auseinandersetzung mit der Natur und all ihren Lebewesen. Dabei sind wir uns unserer Vorbildfunktion bezüglich Nachhaltigkeit und Naturschutz bewusst. Gleichzeitig setzen wir uns mit der eigenen Naturzugehörigkeit und der Endlichkeit des menschlichen Lebens auseinander.
In dem Pädagogischen Leitbild Humanistische Lebenskunde erläutern wir unsere pädagogische Praxis zu allen sechs Postulaten.

Kontakt

Bild des Benutzers Jaap Schilt
Jaap Schilt
Bereichsleiter Aus- und Weiterbildung
Bild des Benutzers Katharina Kavalirek
Katharina Kavalirek
Referentin für Bildung