Menschenbild und humanistische Bildung - Was sollen Menschen für eine offene Gesellschaft lernen? Am 11./12. September

(c) Juan Pablo Serrano Arenas | Pexels.com
(c) Juan Pablo Serrano Arenas | Pexels.com

Da unsere diesjährige Frühjahrstagung im Mai wegen Corona ausfallen musste, freuen wir uns nun, die Tagung online am 11./12. September nachholen zu können. 

Interessierte können sich jetzt schon unter info@humanistische-akademie-bb.de anmelden. 

Die Corona-Pandemie hat nicht nur "Digitalisierungsdefizite" in Bildungseinrichtungen hierzulande zu Tage gebracht. Sie hat auch die kontroversen bildungspolitischen Debatten der letzten Jahre erneuert und vielleicht verschärft. Vor diesem Hintergrund stehen im Zentrum der Vorträge, Gespräche und Chats die folgenden Fragen:

Welches Menschenbild soll Bildung zu Grunde liegen? Vor welchen gesellschaftlichen Herausforderungen steht Bildung heute? Was sind moderne humanistische Bildungsziele? Wie gelingt inklusive Wertebildung des "ganzen Menschen" (sozial, emotional, kognitiv, ästhetisch, ethisch) und wie kann diese inklusiv sein? Wie fördert man individuelle Entfaltung zusammen mit dem Interesse an Gemeinschaft? Welche Rolle sollen Leistung und Bewertung spielen? Ist Nichtreligiosität heute ein humanistisches Bildungsziel oder bleibt diese Frage letztendlich offen? Wie lässt sich demokratische Beteiligung besser als bisher in Bildungsprozessen verankern?

Wir freuen uns auf viele interessante Vorträge und eine spannende Diskussion.

Alle Infotmationen zur Tagung und den genauen Programmablauf findet ihr HIER oder im digitalen Flyer (siehe unten).