Jetzt Job finden

Ausbildung Erzieher_in

Sie möchten Kinder und Jugendliche ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten? Ihren Horizont erweitern und ihre Entwicklung fördern? Dann ist eine Ausbildung an unserer staatlich anerkannten Humanistischen Fachschule für Sozialpädagogik vielleicht genau das Richtige für Sie.

Nicht nur in der Kita, sondern auch in vielen anderen Bereichen können Sie später mit einem Abschluss als staatlich anerkannte Erzieher_in arbeiten, etwa in Schule und Hort, in Jugendeinrichtungen, im betreuten Wohnen oder in Hospizeinrichtungen.

Das Wichtigste im Überblick

Abschluss

Staatlich geprüfte_r Erzieher_in

Schulbeginn/ Dauer

2 x pro Jahr: 1. Februar und 1. August

Dauer: 3 Jahre

Kosten

Keine Gebühren!

Bewerbungsfrist

6. Dezember 2019

Studienmodell

Berufsbegleitende Teilzeit- oder Vollzeitausbildung

Voraussetzungen

Fachhochschulreife / Hochschulreife oder

Mittlerer Schulabschluss + berufliche Vorbildung 

Was unsere Fachschule besonders macht

Die Ausbildung an unserer Humanistischen Fachschule für Sozialpädagogik in Berlin Tempelhof geht über die im Berliner Rahmenplan definierten Kompetenzen hinaus. Statt auf Frontalunterricht setzen wir auf eigenverantwortliches und gemeinschaftliches Lernen und abwechslungsreiche Unterrichtsmethoden. Unser multiprofessionelles Dozenten_innenteam ist bestrebt, sie optimal auf Ihre spätere Tätigkeit als Erzieher_in vorzubereiten und ist jederzeit für Sie ansprechbar. Wir verstehen unsere Fachschule als lernende Gemeinschaft, in der immer wieder neu darüber nachgedacht wird, was den Erzieher_innenberuf ausmacht. Apropos Erzieher_in: Das Berufsbild hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt, sodass wir lieber von pädagogischen Fachkräften sprechen.

Die dreijährige berufsbegleitende Ausbildung

Die Ausbildung zum_zur Erzieher_in mit staatlicher Anerkennung wird berufsbegleitend in Teilzeit angeboten und umfasst drei Ausbildungsjahre. Die Lehrveranstaltungen finden an unserer Humanistischen Fachschule für Sozialpädagogik an zwei Tagen in der Woche statt. An drei Tagen in der Woche (19,7 bis 28 Stunden/Woche) arbeiten Sie in einer von Ihnen gewählten Ausbildungsstätte. Somit können Sie das Gelernte direkt in die Praxis umsetzen.

Es fallen keine Studiengebühren an! Bereits ab dem ersten Jahr erhalten Sie einen Lohn.

Die Ausbildung beginnt zwei Mal jährlich, im Februar (Schultage donnerstags und freitags) und im August (Schultage montags und dienstags).

Unsere Zulassungsvoraussetzungen

  • Ein im Vorfeld der Ausbildung absolviertes achtwöchiges Vorpraktikum im sozialpädagogischen Bereich. Diese Einrichtung kann anschließend auch als Ausbildungsstätte dienen, wenn Sie in Teilzeit studieren möchten.
  • Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mind. C1).
  • Die Probezeit an einer anderen Fachschule für Sozialpädagogik wurde nicht schon einmal nicht bestanden.
  • Die Abschlussprüfung an einer Fachschule für Sozialpädagogik wurde nicht schon einmal nicht bestanden.
  • Bei der berufsbegleitenden Ausbildung muss ein Arbeitsvertrag über eine erzieherische Tätigkeit (Praxisplatz) in einer anerkannten sozialpädagogischen Einrichtung im Umfang von 19,7 28 Stunden vorgelegt werden.

Diesen Schulabschluss benötigen Sie:

  • Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife oder
  • Mittlerer Schulabschluss sowie folgende berufliche Vorbildung:
  1. Erfolgreicher Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung im Bereich der Arbeit mit Kindern/Jugendlichen oder
  2. Berufstätigkeit in der Arbeit mit Kindern/Jugendlichen von mindestens drei Jahren oder
  3. Erfolgreicher Abschluss einer mindestens dreijährigen Berufsausbildung in einem anderen Arbeitsfeld oder
  4. Berufstätigkeit in einem anderen Arbeitsfeld mit einem Umfang von mindestens vier Jahren.

So finden Sie einen Praxisplatz

Unsere 26 Humanistische Kindertagesstätten in Berlin und Brandenburg immer gerne Praxisstellen an. Hier können Sie sich zentral für einen Praxisplatz bewerben.

Natürlich können Sie sich auch bei einer anderen Berliner Einrichtung für Kinder und Jugendliche bewerben. Informieren Sie sich über weitere mögliche Praxisstellen im Internet und kontaktieren Sie diese Einrichtungen am besten per E-Mail oder telefonisch. Viele Einrichtungen suchen auch auf ihrer Website gezielt nach engagierten Praktikant_innen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, über Pädagog_innen oder Eltern im Freundes- und Bekanntenkreis Kontakte zu Einrichtungen zu knüpfen, nutzen Sie diese! Sind Sie unsicher, ob die Stelle die Richtige ist, gibt es die Möglichkeit, dort vor Beginn zu hospitieren und die Einrichtung und das Team so besser kennenzulernen.

Sollten Sie weitere Unterstützung benötigen, sind wir für Sie da.

Ort und Kontakt

Humanistische Fachschule für Sozialpädagogik
Ullsteinstraße 130 (Turm B)
12109 Berlin
www.hufaso.de

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter Tel. 030 27 57 67 86 oder per E-Mail unter info@hufaso.de.