• Freund_innen des HUMANISMUS feiern am längsten Tag des Jahres auf der ganzen Welt - Feiern Sie mit!
    Konstantin BörnerFreund_innen des HUMANISMUS feiern am längsten Tag des Jahres auf der ganzen Welt - Feiern Sie mit!

"Es gibt viel zu feiern!" - Alle Veranstaltungen in Berlin-Brandenburg am Welthumanist_innentag 2022

Tag der offenen Tür: Der HVD Nordbrandenburg KdöR stellt sich vor

Di | 21. Juni 2022 | 10-18 Uhr | Geschäftsstelle HVD Nordbrandenburg KdöR | Berliner Str. 11-13 | 16321 Bernau

Während der Pandemie waren Feiern nicht möglich und der HVD Nordbrandenburg hat einiges zu feiern. Wir haben unser 30-jähriges Jubiläum, unsere KdöR-Verleihung sowie die Eröffnung der Geschäftsstelle nachzuholen. Und wir feiern in diesem Jahr 170 Jahre JugendFEIERn/Jugendweihen in Deutschland. Es gibt also viele Gründe, um gemeinsam anzustoßen und allen Interessierten einen Einblick in unsere Humanistischen Angebote zu geben. Mehr Infos und Kontakt

Wir feiern das Leben: Der HVD Märkisch-Oderland KdöR lädt ein

Di | 21. Juni 2022 | 13-18 Uhr | Humanistisches Regionalbüro MOL | August-Bebel-Str. 2 | 15344 Strausberg

Um 13 Uhr wird durch die Pelle Kids der Tag feierlich eröffnet, es gibt Informationen zu der Humanistischen Feierkultur, Sie können unsere Projekte kennenlernen und bei einem kleinen kulinarischen Rahmen ins Gespräch kommen. Mehr Infos und Kontakt

30 Jahre JugendFEIER im Havelland: Der Humanistische Freidenkerbund Havelland zelebriert den WHT

Di | 21. Juni 2022 | Humanistischer Freidenkerbund Havelland | Karl-Thon-Straße 42 | 14641 Nauen

Nach einer erfolgreichen JugendFEIER-Saison im 170. Jubiläumsjahr der Jugendweihen in Deutschland lädt auch der Humanistische Freidenkerbund Havelland herzlich ein, gemeinsam dem Welthumanist_innentag zu begehen. Mehr Infos und Kontakt

Mitmach-Angebote für Schüler_innen (ausgebucht!)

Hieroglyphen – Schreiben wie die alten Ägypter

Workshop | 120 Minuten | Klasse 4-6 | Neues Museum

Die Hieroglyphen der Ägypter gehören zu den ältesten Schriften der Welt. Im Workshop erfahren die Schüler_innen spannendes über die altägyptischen Zeichen und lernen einige von ihnen zu lesen. Auf echtem Papyrus können sie ihren Namen in Hieroglyphen schreiben. Mehr Infos und Kontakt

Museum Moves

Workshop | 180 Minuten | Klasse 4-6 | Bode-Museum

Auch wenn sie starr dastehen – in einigen Skulpturen des Bode-Museums steckt ganz schön viel Bewegung. Schüler_innen untersuchen die Posen, Gestik und Mimik. Wo finden wir diese in unserem Alltag wieder? Welchen körperlichen Ausdruck nutzen wir heute in bestimmten Situationen oder für dargestellte Gefühle? Unterstützt von Tanzpädagog_innen ziehen die Schüler_innen Verbindungen zu ihrer Lebenswelt. Dabei bleibt niemand stillsitzen. Die Erfahrung im Umgang mit der Kunst erfolgt in diesem Workshop durch Bewegung – gedanklich und körperlich. Mehr Infos und Kontakt

Ein ganzes Kino für Lebenskundekinder!

Film "Sommerrebellen" | 10 Uhr | 3./4. Klasse | Kino im Zeiss-Großplanetarium

Jonas (11) wünscht sich nichts mehr, als in den Sommerferien zu seinem coolen Opa Bernard in die Slowakei zu fahren. Seit dem Tod seines Vaters gibt es nur noch Zoff zu Hause und so haut Jonas nach einem erneuten Eklat kurzer Hand ab. Durch eine List lässt sich Jonas von Bernard auf halber Strecke abholen. Der lang erwünschte Sommer bei Opa kann beginnen. Doch Opa ist nicht mehr so, wie ihn Jonas in Erinnerung hat. Inzwischen in den Vorruhestand befördert, verhält er sich seltsam und launisch. Von der erhofften Zeit voller Spaß und Action ist auch nach 3 Tagen nichts zu merken. Als sich Jonas mit dem Nachbarskind Alex anfreundet, hecken die beiden einen verrückten Plan für Opa aus: ein neues Hobby, eine neue Frau oder ein neuer Job muss her! Mehr Infos

Von Anna Humpelhexe bis Zacharias Zappelbein – Wagemut und Wandel in Originalillustrationen zu Texten von Franz Fühmann

Veranstaltung im Rahmen des poesiefestival berlin 2022 | 9 Uhr | 3,5 h | 3./4. Klasse | LesArt

Anlässlich des 100. Geburtstags des Schriftstellers Franz Fühmann zeigt LesArt, das Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur eine Ausstellung mit Arbeiten von 17 Künstler*innen, u. a. Kristina Andres, Jacky Gleich, Egbert Herfurth, Susanne Janssen, Werner Klemke, Núria Quevedo oder Dieter Wiesmüller. Im Rahmen der interaktiven Ausstellungsführungen laden Franziska Bauer, Edda Eska und Sylvia Habermann von LesArt sprach- und sprechfreudige Kinder zum Spiel mit Buchstaben, Lauten und Wörtern ein. Außerdem begegnen sie gemeinsam außergewöhnlichen literarischen Helden und ihren Geschichten.

Schlafen Fische?

Klassenzimmertheaterstück mit Schauspielerin Julia Glasewald | ab 9 Jahren | Gustav-Dreyer-Grundschule | Hermsdorf

"Manche Menschen sterben, wenn sie uralt sind, und manche, wenn sie noch einstellig sind." Jette, die das sagt ist schon 10, also zweistellig. Heute vor einem Jahr ist ihr Bruder Emil an seiner Krebserkrankung gestorben. Er ist nur sechs geworden. "Das ist bloß einstellig.” Jette erzählt uns von ihrem Leben vor und nach dem Tod des kleinen Bruders. Von schönen Familienurlauben, Neckereien und Freundschaften im Krankenhausbett. Vom Beerdigung spielen und dem Pizzahimmel. Und von der Stille, Ratlosigkeit und Wut, die zurückbleiben, als sie "Tschüß” zu Emil sagen muss. Da die Erwachsenen auf viele Fragen keine Antworten haben, macht sie sich selbst auf die Suche nach Erklärung. Können Blindschleichen niesen? Wieso ist die Sonne so heiß? Was passiert, wenn wir "tot” sind? Ist das wirklich wie schlafen ohne aufwachen? Schlafen Fische eigentlich auch? Und werden die Wutwolken, die Jette seit einem Jahr malt, irgendwann wieder heller werden?

Jens Raschkes preisgekrönter Monolog erzählt vom letzten Tabuthema unserer Zeit aus der Sicht eines Kindes: Dem Umgang mit dem Tod. Gefühlvoll, gewitzt und undogmatisch untersucht Jette die großen, kleinen und letzten Fragen des Lebens.

 

Kontakt

Bild des Benutzers Karina Berg
Karina Berg
Landeskoordination für Brandenburg
Kirsten Rother-Döhring
Projektleitung/Jugendbildungsreferentin JuHu Brandenburg
Bild des Benutzers Patricia Block
Patricia Block
Bereich Unterrichtsmaterialien