Aktuell auf humanistisch.de

  • © Aksana Kavaleuskya_iStock

Kontakt und Beratung

Gemeinnützig Vererben

Die Bereitschaft zum gemeinnützigen Vererben hat sich in Deutschland in den vergangenen Jahren positiv entwickelt. Immer mehr Menschen können sich vorstellen, Werte gemeinnützig an die nächste Generation weiterzugeben.

Das Festlegen des letzten Willens sollte nach persönlicher Situation gestaltet und nicht bis ins hohe Alter hinausgeschoben werden. Besonders wichtig ist ein Testament dann, wenn es keine direkten Erb*innen gibt.

Die Unterstützung des Humanistischen Verbands Berlin-Brandenburg mit seinem gemeinschaftlichen Verbund und den vielfältigen kulturellen und sozialen Arbeitsfeldern oder die Unterstützung der Humanistischen Stiftung Berlin bieten gute Möglichkeiten, dies zu tun.

Wir sind gerne Ihre Ansprechpartner*innen, wenn Sie alleine leben oder diese Pflichten keinem aus Ihrem Verwandten- oder Bekanntenkreis übertragen möchten.

Erreichbarkeit und Beratungszeiten

Ihre Fragen zur Testaments- und Nachlassgestaltung beantwortet Ihnen Frau Katja Oloff gerne in einem telefonischen Beratungstermin.

Telefonische Beratungstermine

Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin unter Telefon 030 20 64 67 553

Persönliche Beratungstermine (nach individueller Rücksprache)

Bitte kontaktieren Sie mich für eine persönliche Terminvereinbarung.

Gerne können Sie bei uns den praktischen Ratgeber "Rund ums Testament" kostenfrei anfordern.
Bitte senden Sie mir den Ratgeber per Post zu.

Kontakt

Bild des Benutzers Katja Oloff
Katja Oloff
Referentin Erbschaftsfundraising
0160 90 95 21 45