• Wir vertreten die Interessen und Rechte von religionsfreien Menschen in Staat und Gesellschaft.
    Foto: Konstantin BörnerWir vertreten die Interessen und Rechte von religionsfreien Menschen in Staat und Gesellschaft.

Über den Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg KdöR

Wir, der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg KdöR, vertreten die Interessen und Rechte von religionsfreien Menschen in Staat und Gesellschaft. Wir bringen uns in aktuelle ethische Debatten ein und engagieren uns auf der Basis von Toleranz, Selbstbestimmung und Solidarität für eine menschlichere Gesellschaft. Als Weltanschauungsgemeinschaft sind wir den Kirchen gemäß Art. 140 Grundgesetz gleichgestellt.

Wir unterstützen Kinder und Jugendliche in zahlreichen Einrichtungen in ihrer selbstbestimmten Entwicklung
Foto: Konstantin Börner Wir unterstützen Kinder und Jugendliche in zahlreichen Einrichtungen in ihrer selbstbestimmten Entwicklung

In Berlin und Brandenburg lehren wir das Schulfach Humanistische Lebenskunde, bieten Paten-, Hochzeits- und Bestattungsfeiern an, betreiben über 25 Kindertagesstätten sowie eine eigene Fachschule für Sozialpädagogik. Mit unseren regionalen Gliederungen in Brandenburg veranstalten wir die JugendFEIERn und unterstützen Kinder und Jugendliche in zahlreichen Einrichtungen in ihrer selbstbestimmten Entwicklung. Unser eigenständiger Jugendverband (Junge Humanist_innen), organisiert mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen Ferienreisen, Wochenendfahrten und Freizeitaktivitäten für Kinder und Heranwachsende.

Wir gehören zu den starken gemeinnützigen Anbietern von Sozialleistungen in Berlin.
Foto: Konstantin Börner Wir gehören zu den starken gemeinnützigen Anbietern von Sozialleistungen in Berlin.

Darüber hinaus bieten wir umfassende Beratung und Lebenshilfe für Familien, Ältere, Kranke und Menschen mit Behinderungen an, um ihnen in Konflikt- und Krisensituationen zur Seite zu stehen. Konkrete Unterstützung finden Hilfesuchende beispielsweise in Schwangerschafts- und Familienkonflikten, in Fällen von Wohnungsnot und Obdachlosigkeit, bei Fragen der Pflege und Betreuung von Familienangehörigen sowie bei der Ausstellung von rechtsverbindlichen Vorsorgedokumenten und Patientenverfügungen. Mit drei Betreuungsvereinen, zwei Sozialstationen und fünf Hospizeinrichtungen gehören wir zu den starken gemeinnützigen Anbietern von Sozialleistungen in Berlin und Brandenburg.

Wir unterstützen unabhängig von Nationalität, ethnischer Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Weltanschauung.
Foto: Konstantin Börner Wir unterstützen unabhängig von Nationalität, ethnischer Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Weltanschauung.

Mit über 13.000 Mitgliedern, circa 1.200 hauptamtlichen Mitarbeiter_innen und ebenso vielen ehrenamtlich Engagierten bieten wir Unterstützung, Rat und Hilfe unabhängig von Nationalität, ethnischer Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Weltanschauung.

Kontakt

Bild des Benutzers Thomas Hummitzsch
Thomas Hummitzsch
Leitung des Referats für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0171 97 03 909
Bild des Benutzers Sabrina Banze
Sabrina Banze
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0171 94 50 638
Bild des Benutzers Josefine Löser
Josefine Löser
Assistentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Links zum Thema