• Schulorganisation Bildung
    Schulorganisation Bildung

Schulorganisation und Schulrecht

Der Humanistische Lebenskundeunterricht ist ein freiwilliges Unterrichtsfach. Er ist grundsätzlich für alle Schüler_innen offen. Voraussetzung für die Teilnahme ist bis zum 14. Lebensjahr eine schriftliche Anmeldung durch die Eltern. Mit Erreichen der Religionsmündigkeit kann jede_r Schüler_in selbst erklären, daran teilzunehmen.

Die rechtlichen Grundlagen für den Humanistischen Lebenskundeunterricht finden sich in §9 des Brandenburgischen und §13 des Berliner Schulgesetzes.

Weiterführende Regelungen können Sie den jeweiligen Ausführungsvorschriften entnehmen:
www.berlin.de/sen/bildung/schule/rechtsvorschriften/ (AV Religions- oder Weltanschauungsunterricht)
http://bravors.brandenburg.de/verordnungen/rwuv

Im Schuljahr 2017/2018 sind wir an 364 Grund- und Oberschulen in Berlin und Brandenburg vertreten. Die Dienst- und Fachaufsicht über den Humanistischen Lebenskundeunterricht obliegt dem Humanistischen Verband Berlin- Brandenburg.

Der Bereich Schulorganisation regelt den Einsatz und die Betreuung der rund 500 Lehrer_innen für das Fach Humanistische Lebenskunde an den Berliner und Brandenburger Schulen.

Für Fragen rund um die Organisation des Humanistischen Lebenskundeunterrichts an den Schulen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt

Bild des Benutzers Dr. Heike Kuschmierz
Dr. Heike Kuschmierz
Bereichsleiterin Schulorganisation
Bild des Benutzers Elke Zitting
Elke Zitting
Schulorganisation für die Bezirke Mitte, Friedrichshain/ Kreuzberg, Pankow, Spandau, Steglitz/ Zehlendorf, Neukölln, Marzahn/ Hellersdorf, Reinickendorf
Bild des Benutzers Jutta Kausch-Henken
Jutta Kausch-Henken
Schulorganisatorin für die Bezirke Wilmersdorf/Charlottenburg, Tempelhof/Schöneberg, Treptow/Köpenick, Lichtenberg und Fachberatung/-aufsicht für die staatlichen Lehrer_innen
Bild des Benutzers Karina Berg
Karina Berg
Referentin Schulorganisation Brandenburg
Anett Ast
Referentin Finanzen und Schulorganisation