Uwe Johnson Tage 1997 – Fremdheit und Nähe

22. September 1997
Friedrich-Engels-Gymnasium Neubrandenburg, 19.30 Uhr

"Es ist schlecht möglich, abseits zu stehen". Jugendliche lesen aus "Ingrid Babendererde", "Das dritte Buch über Achim" und "Jahrestage" von Uwe Johnson.

23. September 1997
Wiekhaus 22, Neubrandenburg, 19.30 Uhr

"Wenigstens in Kenntnis leben". Grafische Näherungen an Uwe Johnson. Vortrag und Diskussion: Prof. Otto Kummert. Moderation: Dr. Sylvia Neu

24. September 1997
Schauspielhaus Neubrandenburg, 19.30 Uhr

"Versuch, einen Vater zu finden". Kurt Böwe, Deutsches Theater Berlin, liest Texte von Uwe Johnson

25. September 1997
Wiekhaus 22, Neubrandenburg, 19.30 Uhr

"Kennt einer Johnson?". Uwe Johnson und der Kanon – Resümee einer ZEIT-Umfrage und neue Veröffentlichungen zu Uwe Johnson (u.a. Vorstellung von Band 6 des Internationalen Uwe-Johnson-Forums). Vortrag und Moderation: Prof. Carsten Gansel

26. September 1997
Fachhochschule Neubrandenburg, 14 Uhr

Kolloquium: Fremdheit und Nähe. Klischeebildung statt Wahrheitsfindung? oder vom "Platz des Erzählers"

  • Zum Konstruktionsprinzip von Uwe Johnsons "Zwei Ansichten". Carsten Gansel (Gießen/Neubrandenburg)
  • Fremdheit als Herausforderung bei Uwe Johnson und Ingeborg Bachmann
  • Stefanie Golisch (Monza/Italien)
  • "Die moderne Grenze als Gegenstand statt in der Tagesschau". Medien(sprache) als Erzählmittel bei Uwe Johnson. Johannes Preschl (Hechingen)

26. September 1997
Radisson SAS Hotel Neubrandenburg, 19 Uhr

Festveranstaltung zur Verleihung des Uwe-Johnson-Preises 1997 an Marcel Beyer. Festrede: Dr. Berndt Seite, Ministerpräsident des Landes
Mecklenburg-Vorpommern. Laudatio: Sigrid Löffler, Wochenzeitung DIE ZEIT. Dankesrede: Marcel Beyer

27. September 1997
Wiekhaus 22, Neubrandenburg, 19.30 Uhr

Eile mit Weile. Neue Texte von Elke Erb. Moderation: Dr. Gundula Engelhard.