Amtseinführung der neuen Lebensfeiersprecher des Humanistischen Verbandes NRW

VlnR: Jürgen Springfeld (Ehrenpräsident HVD NRW), Heike Horka (Sprecherin Region Dortmund), Henrike Lerch (Sprecherin Region Wuppertal), Erwin Kress (Präsident HVD NRW), Susanne Petersen (Sprecherin Region Köln), Johannes Schwill (Sprecher Region Bochum)
VlnR: Jürgen Springfeld (Ehrenpräsident HVD NRW), Heike Horka (Sprecherin Region Dortmund), Henrike Lerch (Sprecherin Region Wuppertal), Erwin Kress (Präsident HVD NRW), Susanne Petersen (Sprecherin Region Köln), Johannes Schwill (Sprecher Region Bochum)

Immer mehr Menschen wünschen sich eine feierliche, weltliche Zeremonie um Lebensereignisse zu feiern und zu begleiten. Ob Hochzeiten, Namensfeiern oder Trauerfeiern, die ausgebildeten, ehrenamtlichen Lebensfeiersprecher des Humanistischen Verbandes gestalten eine humanistische, weltliche Zeremonie, in deren Mittelpunkt immer der Mensch steht.

Mit der Ernennung zu Lebensfeiersprecherinnen und Sprecher stehen nun 6 weitere Ehrenamtliche zur Verfügung, diese weltlichen Feiern in ihren Regionen zu gestalten und durchzuführen

Als offizielle Vertreter des Verbandes, der als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt ist, sind die neuen Lebensfeiersprecher nicht nur vertrauensvolle Partner bei der Gestaltung und Durchführung der Feiern, sie sind auch Amtspersonen, die mit ihrer Unterschrift die jeweiligen Feiern im Familienstammbuch siegeln.

Darüber hinaus hat die Mehrzahl der neuen Lebensfeiersprecher auch eine zusätzliche Qualifikation zur Beratung für Patientenverfügung abgeschlossen. Damit finden viele Menschen in den Lebensfeiersprechern des Humanistischen Verbandes kompetente Ansprechpartner.

Da der Bedarf an humanistischen, weltlichen Lebensfeiersprechern nach wie vor groß ist, beginnt im Herbst die nächste Ausbildungsreihe. Interessierte für dieses Ehrenamt können sich gerne an die Landesgeschäftsstelle in Dortmund wenden.

Kontakt

Bild des Benutzers Thomas Oppermann
Thomas Oppermann
Landesgeschäftsführer