Winterfest oder Weihnachten - Humanisten feiern

Wenn das Jahr zu Ende geht, beginnt auch eine Zeit der Feierlichkeiten.

Feiern HumanistInnen Weihnachten oder ein Winterfest?  

Gute Frage, wo ist der Unterschied?

Wenn wir, wie am 16.12.2017 gemütlich zusammensitzen, einen geschmückten Tannenbaum haben und mit Liedern und Gedichten einen gemütlichen Nachmittag verbringen?

Vielleicht sind es die etwas anderen Lieder, die wir singen. Rolf Stöckel hat eine interessante Auswahl an Weihnachts- und Winterliedern dabei. Ob nun "Oh du Fröhliche" von einem unbekannten Freigeist umgedichtet zu "Oh du fröhliche, o du selige, zukunftsweisende Sonnenwendzeit!". Oder auch das Weihnachtslied, chemisch gereinigt von Erich Kästner.

Natürlich sind es auch andere Texte die unsere Mitglieder aussuchen und vortragen. Ganz bestimmt it es aber der Hintergedanken, sich zu treffen um gemütlich, gemeinsam und im Beisein von Freunden das Jahr ausklingen zu lassen. Bei Kaffee, Tee, Kuchen und Feuerzangenbowle zu klönen und miteinander Spaß zu haben. Also eigetlich nichts Besonderes, nicht heiliges, sondern das woran Menschen schon immer Spaß hatten und auch in vielen Jahren Spaß haben werden.