Humanistischer Salon

Humanistischer Salon in 2023
Humanistischer Salon in 2023

Auch in 2023 gibt es wieder unserern monatlichen digitalen Plausch. Januar, Februar und März sind schon geplant.

Am 13. Januar wird es anspruchsvoll:

Humanismus für Anfänger:innen.

Ein halbwegs umfassender Einblick in unsere humanistische, weltliche Denktradition ist ohne eine Vielzahl an Denker:innen und Akteur:innen nicht denkbar. Bereits in der Antike finden sich so einige, Aristoteles, Platon oder Epikur. Im Laufe der Menschheitsgeschichte kommen noch viele weitere Ideengebende hinzu, Rousseau, Diderot, Kant, Hume, Arendt und vielen anderen wären zu nennen. Wir machen es an diesem Freitag ein bisschen einfacher und liefern mit den Humanistischen Selbstverständnis eine Essenz vieler Gedanken. Wie immer soll aber auch Zeit bleiben für kritische Fragen, Anmerkungen und Diskussionen.

Am 03. 02. 2023 Jugendfeier - die humanistische Jugendweihe. Im Februar widmen wir uns der Jugendfeier. Diese über 170-jährige Tradition prägt die Arbeit des HVD und der Freireligiösen. Sie ist eine Tradition die eng mit der Entstehungsgeschichte freireligiöser Gemeinden verbunden ist. Dieter Grützner gibt an diesem Freitag einen kleinen Einblick in die Geschichte diese Feier. 

Am 03.03. geht es um die ethische Fragestellung, wie und ob teure Medizin allen Menschen zur Verfügung stehen sollte. Ist die neue Hüfte für 80-Jährige sinnvoll? Teure Medizin für Alle ohne Einschränkungen? Oder müssen wir nciht doch sorgsam überlegen für welche Mitglieder der Gesellschaft medizinische Ausgaben sinnvoll sind? Johannes Schwill wir mit einem Impulsvortrag in die Diskussion einführen.

Der humanistische Salon bietet in digitaler Form ein Diskussions- und Austauschforum. Beginn ist jeweils um 16:30 auf ZOOM (MeetingID 898 5572 4539 Kenncode 676554).