Bedingungslos - zum Tod von Fred Ape

Gestern erreichte uns die Nachricht, dass Fred Ape verstorben ist. Eine Nachricht, die in den Alltag einbricht und Irritationen auslöst. Wie? Was? Ist nicht wahr?

Jahrelang war Fred Ape unserem Verband und insbesondere der humanistischen Jugendfeier verbunden. Er hat als künstlerischer Leiter die Jugendfeiern maßgeblich mitgestaltet und mit seinen Liedern viele Jugendliche auf ihren Weg zum Erwachsenwerden begleitet.  

Im Klappentext seiner gerade am 31.10.2020 veröffentlichten CD "Bedingungslos" schreibt er u.a. "Wie immer widerspricht diese neue Platte jedem Mainstream. Aber so war ich schon immer. Bedingungslos. Dafür, denke ich, bin ich im 'richtigen Leben' eher normal - aber immer noch wütend, wenn es um meine humanistischen Ideale geht und diese durch irgendwelche Bekloppten in Frage gestellt werden."

Mit Fred Ape verlieren wir einen engagierten Streiter für eine menschliche Gesellschaft. Er hat viele Menschen mit seinen Liedern nicht nur inspiriert, sondern manchmal auch ein wenig seiner eigenen Wut über Missstände weitergegeben. Wir sind dankbar für seine Lieder, die uns bleiben, dankbar für die vielen Jahren, in denen er mit seiner bescheidenen Art und dennoch sehr klaren Auftreten die Jugendfeiern gestaltet hat.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Lebensgefährten und seiner Tochter.