• Film ab für Kinderrechte in Deutschland und Peru
    Film ab für Kinderrechte in Deutschland und Peru

Film ab für Kinderrechte in Deutschland und Peru

Am 12. März 2019 startete an der Fred-Vogel-Grundschule das Filmprojekt "Film ab für Kinderrechte in Deutschland und Peru!", bei dem Lebenskundeschüler*innen der 4. und 5. Klassen einen eigenen Kurzfilm über Kinderrechte produzieren. Der erste Tag begann mit einem Workshop über Kinderrechte von Carina Drews vom Projekt "Klappe auf für Demokratie und Kinderrechte" des Kinder- und Jugendfilm Berlin e.V. (kijufi).

Die Lebenskundeschüler*innen beschäftigten sich intensiv mit den Kinderrechten und entschieden sich für das Kinderrecht auf Gesundheit, Geborgenheit und dass niemand Not leiden muss, zu dem nun ein Kurzfilm entwickelt wird. Die anderen Projekttage werden von der Filmemacherin Rebecca Kunsch (kijufi) geleitet.

Am 3./4. Juni 2019 wird der fertige Film auf dem Kinderrechte-Filmfestival im Thalia Filmtheater Potsdam-Babelsberg präsentiert. Er soll auch in Puerto-Lagarto in der Partnerschule der Fred-Vogel-Grundschule in Peru gezeigt werden, die von Renaco-Netzwerk für Kinder in Lateinamerika e.V. unterstützt wird. Das Kinderrechte-Film-Projekt erhält finanziell Unterstützung vom Lions-Club Strausberg.

Kirsten Rother-Döhring
Lebenskundelehrerin