Integrationskoffer gegen Ausgrenzung und Rassismus

Foto von Thomas Berger, MOZ
Foto von Thomas Berger, MOZ

Am 07.12.21 war es soweit, der Integrationskoffer, im August 21 als LAP Projekt bewilligt, wurde im Jugendclub Petershagen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Integrationskoffer, gemeinsam entwickelt mit der Schulsozialarbeiterin, der Integrationsbeauftragten der Gemeinde Petershagen und dem Jugendclub Petershagen, unterstützt Lehrende, Sozialpädagog*innen und Erzieher*innen in der verantwortungsvollen Erziehung zu Toleranz und gegen Rassismus. Der Koffer beinhaltet ein vielfältiges Angebot an Lehr- & Unterrichtsmaterialien, die den Kindern einen offenen Blick auf andere Kulturen & ein selbst entdeckendes Erlernen von Toleranz ermöglichen.

Die Materialien und Unterrichtsentwürfe legen den Fokus auf: das direkte Erleben von Vielfalt, auf ein verantwortungsvolles Miteinander, ein gemeinsames Planen. Kognitiv, emotional und haptisch wird Perspektivwechsel und Wissen vermittelt - gegen "gefährliches Halbwissen". Didaktisch und vom Lerninhalt her sind die Materialien, Artefakte und Ideen so gestaltet, dass sie das gesamte Spektrum an schulischen Umsetzungsmöglichkeiten umfassen: von einer Unterrichtsstunde, über Block- und ganzjährlichem Projektunterricht bis zum gemeinsam zu gestaltenden Schulprojekt, in Form eines Projekttages und/ oder einer -woche. Der Mut zu hinterfragen, ein Misstrauen gegenüber zu schnellen & leichten Antworten, gegen Vorurteile und Halbwahrheiten hin zu Toleranz und Großzügigkeit anderen Kulturen gegenüber sind die zentrale Zielstellungen unseres Projekts.