• Pandemiebedingt musste der Tag der Kinderhospizarbeit in kleiner Runde gefeiert werden.
    Foto: Konstantin BörnerPandemiebedingt musste der Tag der Kinderhospizarbeit in kleiner Runde gefeiert werden.
  • Violinistin Elli Döring begleitete das Ballonsteigen musikalisch.
  • Das Kinderhospiz in der Lebuserstraße 15A feiert den Tag der Kinderhospiz jedes Jahr am 10. Februar.
  • Die grünen Ballons stehen symbolisch für Hoffnung und Verbundenheit der betroffenen Familien und Angehörigen.
  • Frau Elli Döring spielte für uns zwei besonderen Musikstücke.

Tag der Kinderhospizarbeit 2021: Wir sind für Euch da!

Als Zeichen der Verbundenheit und der Hoffnung werden jedes Jahr am 10. Februar deutschlandweit grüne Bänder der Solidarität an Fenstern, Häusern und Bäumen angebracht. Das gemeinsame Band soll die betroffenen Familien mit Freund_innen und Unterstützer_innen symbolisch verbinden.

Auch an und um das Haus unseres Kinderhospizes Berliner Herz in der Lebuserstraße 15A im Friedrichshain wurden grüne Bänder aufgehängt. Um 11 Uhr lassen unsere kleinen Gäste zudem traditionell grüne Luftballons in den Himmel steigen. Pandemiebedingt übernahm der kleine Danil dieses Jahr diese Aufgabe - stellvertretend für alle Kinder des Berliner Herzes. Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen ist es uns wichtig, Verbundenheit zu zeigen und die Familien und Angehörigen wissen zu lassen: Ihr seid nicht allein. Wir sind weiterhin für Euch da und schauen mit Hoffnung nach vorne. Begleitet wurde er dabei von der Violinistin Elli Döring. Diesen besonderen Moment haben wir für Sie festgehalten:
 

Embedded thumbnail

Der Tag der Kinderhospizarbeit macht auf die Situation lebensverkürzend erkrankter Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener und ihrer Familien aufmerksam. Die pandemiepedingten Einschränkungen treffen die von Hospizdiensten und in stationären Kinder- und Jugendhospizen betreuten Familien schwer. Der oftmals hart erkämpfte Alltag kann seit der Ausbreitung des Coronavirus nur schwer aufrechterhalten werden.

Der Tag gibt außerdem Anlass, auf die wertvolle und anspruchsvolle Arbeit der Haupt- und Ehrenamtlichen und die Bedarfe in den Kinderhospizen aufmerksam zu machen. In der Hoffnung, dass sich immer mehr Menschen an unsere Seite stellen. Denn ein Hauptteil der Kinderhospizarbeit muss immer noch über Spenden finanziert werden.

Die "Fachgruppe Kinder, Jugendliche und ihre Familien" beim Hospiz- und PalliativVerband Berlin e.V. möchte den Betroffenen zeigen: Wir sind für Euch da!
Die "Fachgruppe Kinder, Jugendliche und ihre Familien" beim Hospiz- und PalliativVerband Berlin e.V. möchte den Betroffenen zeigen: Wir sind für Euch da!

"Wir sind auf die Unterstützung der Gesellschaft angewiesen, um Familien und Kinder bestmöglich stützen zu können", sagt Sabine Sebayang, Leiterin der Abteilung Hospize im Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg. "Dabei ist jede Spende, sei sie auch noch so klein, eine große Hilfe." Lesen Sie dazu hier unsere Pressemitteilung.

Kontakt

Bild des Benutzers Marlene Thomas
Marlene Thomas
Projektleitung Ambulantes Kinderhospiz Berliner Herz
+49 175 9336809
Bild des Benutzers Claudia Thomas
Claudia Thomas
Referentin Fundraising Hospize
0176-34354788

Links zum Thema