Klimaneutralität. Ein Positionspapier - Humanistischer Lesekreis

Humanistischer Lesekreis - zusammen liest man weniger allein

Es gibt Texte, die liest und diskutiert man am besten gemeinsam. Der Lesekreis trifft sich an jedem letzten Dienstag im Monat und ist die Gelegenheit, in angenehmer Atmosphäre und mit Genuss gemeinsam ausgewählte Publikationen zu aktuellen humanistischen Themen zu besprechen.
Ein Schwerpunkt in diesem Jahr ist die Frage, wie ein moderner Humanismus die Bedeutung anderer Lebewesen, der Natur und der Dinge angemessen würdigen kann.

Am 30. November sprechen wir über das im Juni 2021 erschienene Positionspapier "Klimaneutralität", an dem zahlreiche Wissenschaftler*innen mitgewirkt haben, und das danach fragt, wie die weltweite notwendige Transformation zu einer klimaneutralen Wirtschafts- und Lebensweise noch gelingen kann.
 
Wir leben in einer Zeit vielfacher globaler Krisen: Die Klima- und ökologische Krise, die wachsende Ungleichheit in der Welt, die Corona-Pandemie u.v.m. sind komplex, systemisch und eng miteinander verwoben. Das Handeln der Menschheit destabilisiert das Erdsystem auf eine Weise, welche die Existenz und die Chancen der heutigen und der kommenden Generationen sowie die Vielfalt des Lebens auf der Erde bedroht. Dabei ist insbesondere die Situation in ärmeren, besonders vulnerablen Ländern zu berücksichtigen. Um irreversible Verluste und Schäden zu minimieren und ein Klima zu ermöglichen, in dem alle gesund leben können, muss die Beziehung des Menschen zum Planeten neu bestimmt werden. Dabei ist Zeit das knappste Gut. (Aus der Zusammenfassung des Papiers)

Das Papier ist frei verfügbar und kann hier heruntergeladen werden.
 
Die LEOPOLDINA ist die Nationale Akademie der Wissenschaften. Sie bearbeitet unabhängig von wirtschaftlichen oder politischen Interessen wichtige gesellschaftliche Zukunftsthemen aus wissenschaftlicher Sicht, vermittelt die Ergebnisse der Politik und der Öffentlichkeit und vertritt diese Themen national wie international.
 
Der RAT FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG (RNE) berät die Bundesregierung zur Nachhaltigkeitspolitik. Er ist in seiner Tätigkeit unabhängig und wird seit 2001 alle drei Jahre von der Bundesregierung berufen. Ihm gehören 15 Personen des öffentlichen Lebens aus der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Politik an. Der Rat führt auch eigene Projekte durch, mit denen die Nachhaltigkeit praktisch vorangebracht wird. Zudem setzt er Impulse für den politischen und gesellschaftlichen Dialog.
 
Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet in der Humanistischen Akademie, Brückenstraße 5A, 10179 Berlin statt.

In unseren Räumen gilt die 3G-Regel, bitte haltet euren entsprechenden Nachweis bereit. Für weitere Fragen zu den Hygienebestimmungen oder zur Veranstaltung stehen wir gern zur Verfügung.
 
Wir freuen uns auf die persönliche Begegnung mit euch.

Anmeldung unter info@humanistische-akademie-bb.de

Programmänderungen infolge aktueller Neuerscheinungen sind möglich und neue Lesefreund_innen herzlich willkommen.

Alle Termine in der Humanistischen Akademie

Wann?

  • 30 Nov, 18:00 Uhr

Wo?

Humanistische Akademie Berlon-Brandenburg
Brückenstraße 5A
10179 Berlin

Humanistischer Lesekreis
Termin: 26.10.2021
Zeit: 18-19.30 Uhr
Anmeldung unter info@humanistische-akademie-bb.de