Michel Friedman / Harald Welzer: "Zeitenwende" - Humanistischer Lesekreis

Humanistischer Lesekreis - zusammen liest man weniger allein

Es gibt Bücher, die liest und diskutiert man aufgrund ihrer Komplexität am besten gemeinsam. Der Lesekreis trifft sich an jedem letzten Dienstag im Monat und ist die Gelegenheit, in angenehmer Atmosphäre und mit Genuss gemeinsam ausgewählte Texte zu aktuellen humanistischen Themen zu besprechen.

Am 27. April sprechen wir über "Zeitenwende - Der Angriff auf Demokratie und Menschenwürde" von Michel Friedman und Harald Welzer (Erschienen 2020 bei Kiepenheuer&Witsch)

Kurzinhalt: 

Die Coronakrise hat nicht nur virologische Fragen aufgeworfen, sondern auch soziale, politische und kulturelle, die zuvor allzu leicht übersehen wurden. Insofern kann man die Krise auch als eine Lerngeschichte lesen, die für die Zukunft der Demokratie und die Lösung ihrer Zukunftsprobleme von Rassismus bis Ungleichheit äußerst wichtig ist. Michel Friedman und Harald Welzer untersuchen die Frage, ob wir einen Epochenbruch erleben, und skizzieren, wie unsere Gesellschaft modernisiert werden kann. (Ankündigungstext des Verlages)

Diese Veranstaltung findet digital auf der Plattform Zoom statt. Den Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung per Mail. 

Anmeldung unter info@humanistische-akademie-bb.de

Weitere geplante Themen im Lesekreis:

25. Mai: Hartmut Rosa – Unverfügbarkeit
Juni/Juli: – Sommerpause –
31. August: Corine Pelluchon – Ethik der Wertschätzung

Programmänderungen infolge aktueller Neuerscheinungen sind möglich und neue Lesefreund_innen herzlich willkommen.

Alle Termine in der Humanistischen Akademie

Wann?

  • 27 Apr, 18:00 Uhr

Wo?

Zoom
.
. .

18-19.30 Uhr