Reihe Film und Mensch: ,,Wer hat Angst vor Virginia Woolf?''

Spurensuche zu Ästhetik und Ethik im Kino

Am 14.02. wenden wir uns - ausgerechnet am Valentinstag - zum ersten Termin der Reihe "Film und Mensch" in Film und Diskussion dem Klassiker "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" von 1966 zu, der in seiner Konzentration auf Konversation wie auch Lust am Wortgefecht bis heute unerreicht bleibt. Nach einer Einführung und gemeinsamer Sichtung möchten wir das Gespräch neben anderen Aspekten vor allem auf die Frage nach Sprache und Gewalt lenken.

KATHARINA SCHÖNRICH hat Philosophie und Filmwissenschaft an der Freien Universität Berlin studiert. Seit vielen Jahren leitet sie filmphilosophische Seminare.

MAXIMILIAN BRUST hat Philosophie, Psychologie und Arabistik in Leipzig und Berlin studiert.Sein Fokus liegt auf Filmphilosophie, französischer Ästhetik, Subjekttheorie, politischer und postmoderner Theorie.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir bitten um Anmeldung an info@humanistische-akademie-bb.de 

Zum Terminkalender

 

Wann?

  • 14 Feb, 17:30 Uhr

Wo?

Humanistische Akademie Berlin-Brandenburg
Brückenstraße 5A
Erdgeschoss links
10179 Berlin
030319886437

14. Februar 2019
17.30 - 21 Uhr
(Das Seminar eröffnet mit einem einleitenden Input zum Film, die Sichtung beginnt um 18.00 Uhr)