Vulkanreiter – Licht und Schatten Chiles. Ein Erfahrungsbericht von Bruno Osuch

Vortrag und Diskussion

Wanderungen am Fuße der Anden-Gletscher und protestierende Arbeiter, Reittouren in den Vulkanbergen und marginalisierte Mapuche, die trockenste Wüste der Welt und Ausbeutung für den Weltmarkt: All das und vieles mehr ist Chile und ist exemplarisch für andere Länder Südamerikas.

Bruno Osuch, ehemals Präsident des Humanistischen Verbands Berlin-Brandenburg e.V., hat von 2016 bis 2018 in Chile gelebt, war als Lehrer und Koordinator an der Deutschen Schule Santiago de Chile tätig war und konnte in diesen drei Jahren fast alle Länder Südamerikas bereisen. Er berichtet und zeigt Bilder zu Leben, Land und Leuten aus Chile und anderen Ländern des Kontinents. 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir bitten um Anmeldung an info@humanistische-akademie-bb.de

Immer auf dem Laufenden bleiben, hier kostenlos in unseren Newsletter eintragen. (austragen jederzeit möglich)

Zum Terminkalender 

 

 

 

Dokumente

Wann?

  • 19 Feb, 19:00 Uhr

Wo?

Humanistische Akademie Berlin-Brandenburg
Brückenstraße 5A
Erdgeschoss links
10179 Berlin
030319886437

19. Februar 2019
19-21 Uhr