Universelle Rechte – Partikulare Lebensformen – Islamischer Feminismus

Eine Veranstaltung der Humanistischen Akademie Deutschland in Kooperation mit dem Humanistentag 2018

Menschenrechte beanspruchen universelle normative Geltung. Partikulare Lebensformen und souveräne Staaten fürchten um ihre Autonomie. Wie lässt sich ein universales Menschenrechtsregime mit der Existenz einer Vielfalt von Kulturen vereinbaren, ohne dass die Durchsetzung von Menschenrechten zur Vernachlässigung oder gar Unterdrückung partikularer Lebensformen führt? Vertragen sich politischer Liberalismus und Multikulturalismus? Bedarf es einer Ergänzung der allgemeinen Menschenrechte um gruppenspezifische Sonderrechte?

Wir erörtern diese theoretischen Grundfragen exemplarisch am Islamischen Feminismus. Die "Stellung der Frau im Islam" ist ein kontroverses Dauerthema in den Medien, der Politik und in islamischen Communities. Die Diskriminierung von Frauen, insbesondere der muslimischen Frauen, ist auch bei uns weit verbreitet, sie sind vielen Vorurteilen ausgesetzt und werden aufgrund der ihnen zugeschriebenen Zugehörigkeit oft stigmatisiert. Häufig wird Ihnen vermittelt, dass sie sich nur emanzipieren können, wenn sie auf Distanz zu ihrer Religion gehen, das Kopftuch ablegen und westliche Werte übernähmen. Was aber ist Islamischer Feminismus und welche Ziele verfolgen islamische Feministinnen? Wie verschaffen sie sich Gehör mit ihren Forderungen und Strategien? Welche Verbreitung und welchen gesellschaftspolitischen Einfluss haben islamische Feministinnen in Deutschland?

 

16.15 – 17.17 Uhr
Universelle Rechte und die Vielfalt der Kulturen
Vortrag und Diskussion

Georg Lohmann, Philosoph, Arbeitsstelle für Menschenrechte, Magdeburg

 

17.30-19.30
Gleichberechtigung und Kopftuch? Islamischer Feminismus in Deutschland
Workshop mit Inputs, Gruppenarbeit und Reflexionsrunden

Lale Özisik, Fachhochschule Bielefeld, Entschieden gegen Rassismus und Diskriminierung Bielefeld

Arnd Richter, Universität Bielefeld, Feminismus, Postkolonialismus und Menschenrechte

 

 

Mehr Infos zum Veranstaltungsort und zum Humanistentag2018 unter www.ht18.de

 

Wann?

  • 23 Jun, 16:15 Uhr

Wo?

HT18
www.ht18.de
90482 Nürnberg

Eine Förderung durch die Bundeszentrale für politische Bildung ist beantragt.