Stellenausschreibung

(c) Rainer Sturm / pixelio.de
(c) Rainer Sturm / pixelio.de

Die Humanistische Akademie Berlin-Brandenburg sucht zum 1. September 2018 eine/n: Veranstaltungsmanager(in) für berufliche, politische und wissenschaftlich-weltanschauliche Bildung.

Die Humanistische Akademie Berlin-Brandenburg ist als eingetragener und gemeinnütziger Verein das Studien- und Bildungswerk des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg KdöR. Sie fördert die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragen zu Mensch, Gesellschaft und Natur unter humanistischen Gesichtspunkten.  

Wir bieten: eine Vergütung nach Haustarifvertrag des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg KdöR, Gruppe 9 in Vollzeit (38,5 Std.), befristet auf 2 Jahre mit Option auf Weiterbeschäftigung, Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung, Urlaubsgeld und Jahresprämie ab dem 2. Beschäftigungsjahr, Kinderzuschläge und die Tätigkeit bei einem Träger mit humanistischem Profil.

 
Aufgaben

- Konzeption, Planung, Organisation, Betreuung, Abrechnung und Evaluation von beruflichen Fortbildungsveranstaltungen für humanistische Fachkräfte  

- Planung, Organisation, Betreuung, Abrechnung und Evaluation von wissenschaftlichweltanschaulichen Tagungen und Abendveranstaltungen

- Projektbearbeitung: Antragstellung und Finanzplanung, Monitoring, Abrechnung

- Mitgliederverwaltung und -betreuung

- Organisation und Verwaltung 
 

Anforderungen

- Einschlägige Berufserfahrungen im Veranstaltungsmanagement

- Kenntnisse in der Erwachsenenbildung 

- Kenntnisse des praktischen Humanismus und der Berufsfelder der Sozialwirtschaft

- Interesse an Humanistischen Themen und Affinität zu humanistischen Werten 

- Kommunikative Kompetenzen

- Teamgeist und Organisationstalent 

 

Bewerber/-innen mit anerkannter Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. 

Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 29. Juni 2018 an Humanistische Akademie Berlin-Brandenburg, Dr. Ralf Schöppner, Geschäftsführender Direktor, Wallstraße 65, 10179 Berlin senden, oder gerne auch elektronisch an r.schoeppner@hvd-bb.de.