Einladung der Humanismus-Stiftung: Isch geh Bundestag

Am 18. April 2018 lädt die Humanismus-Stiftung zum Humanistischen Salon ein:

Atomkrieg, Klimawandel, Digitalisierung und enthemmter Kapitalismus, soziale Spaltung, Massenmigration und Nationalismus - gigantische Herausforderungen warten unweigerlich auf uns und unsere Kinder. Und als die Doomsday-Clock auf zwei Minuten vor Weltuntergang gestellt wird, fragt sich der Vater und Autor PHILIPP MÖLLER: Wollen Politiker die Probleme unserer Zeit nicht angehen, oder können sie es nicht? Weil Meckern allein aber bekanntlich nicht hilft, krempelt er die Ärmel hoch und packt mit an. In traditionellen Parteien, modernen Movements und NGOs begibt er sich auf die Suche nach einem selten gewordenen Gut: sinnvolle und gerechte Politik - anstatt tatenlos dabei zuzusehen, wie andere unseren ökologischen und sozialen Lebensraum zerstören.

Dokumente