Bundesweiter Save Abortion Day am 28.9.2020. Schwangerschaftsabbruch ist Grundversorgung.

Embedded thumbnail

Das Team der Skb beteiligte sich am bundesweiten Save Abortion Day und hat für sich einen gemeinsamen Kinoabend organisiert, um sich den Film: "NIEMALS, MANCHMAL, IMMER SELTEN" im Filmtheater Friedrichshain anzuschauen.

NIEMALS SELTEN MANCHMAL IMMER - Der Publikumsliebling der diesjährigen Berlinale, ausgezeichnet mit dem Silbernen Bären (Großer Preis der Jury), erzählt die berührende Geschichte der 17-jährigen Autumn (Sidney Flanigan). Als sie bemerkt, dass sie ungewollt schwanger ist, macht sie sich mit ihrer Cousine Skyler (Talia Ryder) mit dem Bus auf den Weg nach New York City. Im Gepäck haben die beiden Mädchen nur die Adresse einer Klinik und sonst keinen Plan. Der Beginn einer nervenaufreibenden Reise, getragen von Freundschaft, Mut und Mitgefühl.
NIEMALS SELTEN MANCHMAL IMMER − ab 1. Oktober nur im Kino!

Im Anschluss des Film´s gab es eine zugeschaltete Videokonferenz, das Panel zum Thema "Fokus Schwangerschaftsabruch - Wo stehen wir?"
mit den Teilnehmer_innen:

  • Frau Kristina Hänel (Ärztin für Allgemeinmedizin), Autorin: Das Politische ist persönlich. Tagebuch einer "Abtreibungsärztin",
  • Frau Bärbel Ribbert (GF & Beraterin Familienplanungszentrum Hamburg und Dachverband AWO, Kooperationspartner der pro familia),
  • Frau Prof. Dr. Maria Wersig (Präsidentin des deutschen Juristinnenbundes),
  • Moderiert wurde die Diskussion von Journalistin Erica Zingher.

Im Live-Online-Panel wurde die Dringlichkeit und Aktualität des Themas, die gesellschaftlich-politische Dimension und die rechtliche Seite erörtert und der Film als Ausgangspunkt genommen, um die Situation in Deutschland genau zu beleuchten.

Den Link dazu findet ihr hier --->
https://www.youtube.com/watch?v=4rEHUuVZsdM&feature=youtu.be

Quellen: https://safeabortionday.noblogs.org/
http://www.youtube.com/watch?v=TkM9xGcHPTE
https://www.youtube.com/watch?v=4rEHUuVZsdM&feature=youtu.be