Ein Brief von Mathias an die Kinder und eine Bastelidee

Liebe Rappelkistenkinder!

Es ist gerade eine komische Zeit für uns Menschen. Im Radio und im Fernsehen wird viel von Corona berichtet und dass das eine gefährlicher Virus ist, der eine Krankheit auslösen kann.

Unsere Kita ist deswegen für die meisten von Euch geschlossen. Auch viele von uns Erzieher*innen müssen zuhause bleiben. Beim Einkaufen oder bei einem Spaziergang müssen wir Abstand halten, um uns nicht anzustecken.

Eure Mamas und Papas sind den ganzen Tag zuhause und arbeiten vielleicht viel am Computer. Auch ihr sollt zuhause bleiben und könnt nicht draußen spielen.

Manche Eltern können gar nicht mehr arbeiten und machen sich Sorgen, wie es weiter gehen soll. Da wir alle nicht viel raus gehen können und viel in unseren Wohnungen sitzen, wird es manchen von Euch Rappelkistenkindern vielleicht langweilig.

Darum habe ich Euch eine kleine Bastelidee, die Ihr mit Euren Eltern gemeinsam machen könnt, rausgesucht:

  • Ihr braucht dazu ein Blatt Papier. Möglichst ein rotes, braunes, violettes Papier oder ein Papier in einer anderen Farbe.
  • Und Ihr braucht eine Schere und einen Stift und
  • einen Erwachsenen, der Euch vorliest und hilft, wenn Ihr Hilfe braucht.

 

1.Schritt:

Ihr schneidet einen schmalen Streifen aus dem Blatt Papier. Dazu könnt Ihr ein A4 Blatt nehmen und es in der Mitte falten und dann entlang der Faltlinie das Blatt durchschneiden. Ihr könnt natürlich auch ein anderes Format wählen. Dann faltet Ihr den entstandenen Papierstreifen wechselseitig in gleichgroßen Abständen. Wie unten in der Abbildung gezeigt.

2.Schritt: Jetzt habt Ihr einen zusammengefalteten Papierstreifen! Darauf könnt Ihr mit einem Stift z.B. einen halben Osterhasen auf die eine Seite zeichnen und ein halbes Osterei auf die andere Seite zeichnen und einen Streifen Erde, auf dem beide stehen.

Dann schneidet Ihr den Zwischenraum heraus und könnt den Papierstreifen wieder auseinanderfalten.

Fertig! Unten in der Abbildung könnt Ihr ein Beispiel dazu sehen.

 

Man kann diesen Trick auch mit einem anderen Motiv ausprobieren und einen Wald zaubern … … oder ganz eigene Ideen dazu entwickeln. So könnte man z.B. eine Reihe von Nasuphantofehen ausschneiden. Oder Xolokritzunter. Oder Farbufexe!

Viel Freude beim Basteln und Erfinden mit Mama und Papa oder einem anderen Erwachsenen wünscht Euch

Euer Matthias

Berlin, 6. April 2020 aus meiner Wohnung im Prenzlauer Berg