Brotbacken in der Kita

Hallo liebe Familien, vor allem liebe Kinder,

 

noch immer sind einige Kinder zu Hause und andere in der Kita.

Nun fragt Ihr Euch, was wir so machen.

Das wollen wir Euch heute mal zeigen....

 

Sylvi, Aylin und Conny kamen heute mit einer großen Schüssel an. Da drin waren Mehl, etwas Salz und Backpulver. Sylvi hatte noch eine große Kanne Milch dabei. Nun fragt Ihr Euch bestimmt, was daraus gemacht wurde. 

Ein lecker duftendes Brot haben wir heute gebacken, und es war ganz einfach!

Die Milch haben die Kinder dann dazu gegeben; und los ging es mit den Händen den Teig zu vermengen.

Als der Teig dann fest geknetet war, konnten wir das Brot formen, so wie es für uns aussehen sollte.

Ab ging es mit Sylvi in die Küche zum Ofen.

Nun hieß es warten, warten, warten.

Dann war es soweit. Sylvi kam mit dem frisch gebackenem Brot zu uns.

Das Brot haben wir dann zum Vesper gegessen. Es war knusprig und noch etwas warm.

Erst sieht das Brot ja hell aus, wenn alle Zutaten vermengt sind, aber wenn das Brot aus dem Ofen kommt, ist es dunkel.

Warum wird denn das Brot dunkel?

Frag doch man in der Familie, wer Euch das erklären kann?

Wenn Ihr Lust habt, dann backt das Brot doch auch einmal und erzählt Sylvi, wenn Ihr wieder in der Kita seid, wie es geschmeckt hat.

 

Hier nun das Rezept dazu:

  • 700g Dinkelmehl (kann auch jedes andere Mehl genommen werden)
  • 660l Laktose freie Milch
  • 1 ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Tl Salz

Bei 220 Grad im Ofen 20 bis 25 Minuten backen.

 

Guten Appetit!

 

Bleibt alle schön gesund!

 

Viele liebe Grüße von Sylvi, Aylin und Conny