• Unser Truck fuhr mit dem Aufdruck „Es ist scheißegal, wen Du liebst“ durch die Straßen - und die Botschaft kam gut an.
    Foto: Konstantin BörnerUnser Truck fuhr mit dem Aufdruck „Es ist scheißegal, wen Du liebst“ durch die Straßen - und die Botschaft kam gut an.

Impressionen vom CSD 2019

Wir haben uns für ein selbstbestimmtes Leben und Lieben stark und eine der Kernaussagen der Kampagne EINE_R VON UNS sichtbar gemacht: Unser Truck fuhr mit dem Aufdruck "Es ist scheißegal, wen Du liebst" durch die Straßen – und kam gut an.

Rund eine Million Menschen und damit so viele wie noch nie demonstrierten am Samstag für die Rechte queerer Menschen und feierten die Liebe und die Vielfalt. Das CSD-Jubiläum –  der erste Berliner CSD hatte im Juni 1979 stattgefunden – stand unter dem Motto "Stonewall 50 – Every riot starts with your voice" ("Jeder Aufstand beginnt mit deiner Stimme"). Vom Kurfürstendamm ging es zum Brandenburger Tor, wo die große Abschlusskundgebung mit Auftritten von Künstler_innen wie MIA., Melanie C. und Felix Jaehn stattfand. Fast 100 Wagen und zahlreiche Fußgruppen waren unterwegs. Und mittendrin wir – zum dritten Mal. 

"Die Freiheit von queeren Menschen, selbstbestimmt zu lieben und zu leben, ist unser aller Freiheit", betonte unsere Vorstandsvorsitzende Katrin Raczynski, die auch persönlich mitdemonstrierte, einmal mehr. Diese Freiheit muss immer wieder verteidigt werden, zumal es – auch im bunten Berlin – nach wie vor viel zu oft zu homo-, trans- oder biphoben Äußerungen oder Übergriffen kommt. "Uns alle macht zum Menschen, DASS wir lieben. WEN wir lieben, ist scheißegal." Genau das haben wir – und mit uns viele Gleichgesinnte – am Samstag unmissverständlich deutlich gemacht.

Embedded thumbnail

Der Christopher Street Day erinnert jedes Jahr an Ereignisse vom 28. Juni 1969. Damals stürmten Polizisten die New Yorker Schwulen- und Lesbenbar "Stonewall Inn" in der Christopher Street und lösten so einen Aufstand queerer Menschen aus. 

In der Bildergalerie haben wir ein paar Impressionen vom CSD 2019 zusammengestellt. Wir wünschen viel Spaß beim Anschauen – und bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen, die dabei waren sowie bei all jenen, die unsere Teilnahme überhaupt erst möglich gemacht haben. Wer beim Ansehen Lust bekommt, bei uns mitzumachen, der kann sich hier bei uns melden. Wir freuen uns über jede_n Unterstützer_in!

Kontakt

Bild des Benutzers Sabrina Banze
Sabrina Banze
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bild des Benutzers Astrid Grabner
Astrid Grabner
Tandem-Leitung Humanistische Kindertagesstätte Rappelkiste

Links zum Thema