Wir sind Schule! - Tag des Bezirkschüler*innanausschusses in Marzahn-Hellersdorf am 8.6.2018

Am 8.6.2018 von 9-16 Uhr fand der diesjährige BSA-Tag stattfindet. Insgesamt 35 Vertreter_innen von 9 weiterführenden Schulen aus Marzahn-Hellersdorf nahmen teil. Der BSA hatte sich zuvor am Jugenddemokratie-Fonds Marzahn-Hellersdorf beteiligt, um das nötige Geld für die Organisation dieses Tages des etwas anderen Lernens zu gewinnen. 
Am Vormittag hat sich der BSA im Plenum mit der eigenen Gremienarbeit und den zur Verfügung stehenden Rahmenbedingungen und Unterstützungsbedarfen befasst. Als zweites brisantes Thema identifizierte der Ausschuss die Benotung im Sportunterricht. In der Mittagspause konnten sich die Schüler*innen schulübergreifend austauschen. 
Am Nachmittag hatten alle die Gelegenheit, sich für einen von drei Workshops zu ent-scheiden. Auf dem Programm standen Workshop-Einheiten zu Themen, die ebenfalls im Vorfeld vom BSA festgelegt wurden: Gewaltprävention/Mediation an Schule (Marika Gläser, Schulmediatorin), #metooinmarzahn Antisexismus/Gender (Dissens e.V.), Stammstischkämpfer*innen/Antirassismus (Kiezgruppe gegen Rassismus in Mar-zahn/Aufstehen gegen Rassismus). Ergebnisse aus den Workshops werden anschlie-ßend im Plenum zusammengetragen, bevor es gegen 16 Uhr ins wohlverdiente Wo-chenende geht. 

Gemeinsam mit dem Vorstand des Bezirksschüler*innenausschusses Marzahn-Hellersdorf (BSA) bereitete das Kinder-und Jugendbeteiligungsbüro MH im HVD KdöR den diesjährigen BSA-Tagvor. Vertreter_innen des BSA hatten sich zuvor am Jugend-demokratie-Fonds Marzahn-Hellersdorf beteiligt, um das nötige Geld für die Organisa-tion dieses Tages des etwas anderen Lernens zu gewinnen. Eingeladen sind BSA-Mitglieder, SV und interessierte Schüler*innen der bezirklichen Oberschulen. Der BSA-Tag fand im FAIR statt-

Zu den Workshops: Die Kiezgruppe gegen Rassismus, die den Stammtischkämp-fer*innen-Workshop anbietet, wurde 2018 gegründet und momentan über die  Partner-schaften für Demokratie Marzahn finanziert. Marika Gläser arbeitet als Lebenskunde-lehrerin (HVD) an einer Grundschule und absolvierte eine Ausbildung zur Schulmedia-torin. 
Das Projekt #metooinmarzahn/Dissens e.V. ist ebenfalls über Partnerschaften für De-mokratie Marzahn finanziert.