Auf Pommes balancieren

Kinder aus der Peter-Pan-GS inspizieren Modelle
Kinder aus der Peter-Pan-GS inspizieren Modelle
Embedded thumbnail

Kinder der Peter-Pan-Grundschule in Marzahn begutachten Spielplatzmodelle

Im Zuge der Erneuerung des baufälligen Spielplatzes vor der Jugendfreizeiteinrichtung  FAIR  haben sich in einem mehrstufigen Verfahren insgesamt 240 Kinder für einen neuen Spielplatz entschieden. Moderiert hat das Verfahren das Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro Marzahn-Hellersdorf in Kooperation mit der Jugendfreizeiteinrichtung FAIR, der Peter-Pan-Grundschule, der Grundschule an der Geissenweide, sowie dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf.

"Der ist sehr schön, der Nudelspielplatz" erklärt Jona aus der 3. Klasse. "Aber der Boden ist nur aus Sand. Und das heißt, da können keine Kinder im Rollstuhl drauf spielen." Damit hat Jonas gleich den größten Vorteil und den größten Nachteil  dieses Models benannt.  Insgesamt vier Modelle von Spielplatz-Macher_innen hat das Bezirksamt auf seine Ausschreibung bekommen. Die 12köpfige Expert_innen-Gruppe aus dem FAIR, denen Jona angehört,  benennen die Modelle als Pommes-Spielplatz, Obst- und Gemüse-Spielplatz, Picknick-Spielplatz, Nudel-Spielplatz  und inspizieren sie eingehend. Vor vier Monaten hatten sie sich schon einmal getroffen, um drei Themenvorschläge für den neuen Spielplatz zu entwickeln, über die 247 Kinder abstimmten.  Das Thema "Essen" setzte sich gegen die beiden anderen Themen "Fahrzeuge" und "Musik" mit 107 Stimmen durch.  Nun sammelt die Expert_innen-Gruppe ausgewogen Vor- und Nachteile, die sie den wählenden Kindern an die Hand geben wollen. Frau Tecklenburg vom Bezirksamt, zuständig für Spielplätze, hilft ihnen dabei und steht Rede und Antwort. Alle Modelle sind sehr schön und originell und haben neben dem Thema auch die beliebtesten Geräte der Kinder mitaufgenommen: da gibt es Besteckschaukeln, Vitamin-Flaschen-Klettertürme, Gummibärchen-Wippen, Erdbeer-Dächer,  Apfel-Federwippen und Pommes-Klettergerüste. Mhmm, lecker - Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Vom 21.12.2018 –11.01.2019 konnten Kinder im Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro abstimmen. Inzwischen sind die Stimmen ausgezählt und es zeigte sich, dass das Kindervoting sehr eindeutig ist: Von den 102 abstimmenden Kinder haben 62 für den "Pommes-Spielplatz" gestimmt und der ist damit das Sieger-Modell. Jetzt muss er nur noch gebaut werden! Das Ziel des Bezirksamtes, den neuen Spielplatz am 4.6.2019 zum Kindertag zu eröffnen, hat geklappt!

Presse und Berichte:

Stadtentwicklung BA Marzahn-Hellersdorf

https://leute.tagesspiegel.de/marzahn-hellersdorf/macher

 

https://www.berliner-woche.de/marzahn/c-sport/kinder-und-jugendliche-planten-mit-am-spielplatz_

 

https://www.die-hellersdorfer.berlin/2019/01/18/toben-im-schlaraffenland/