Transmediale Abenteuer - Superhelden in Marzahn

Jeder Stadtteil braucht seine Superhelden und Marzahn ist keine Ausnahme. Das Filmprojekt "Transmediale Abenteuer - Superhelden in Marzahn" macht sich auf der Suche nach dem richtigen Superheld, der Probleme im Stadtteil aufdeckt und diese im Blockbuster-Style löst.

Zusammen mit Kindern im Altern von 10 bis 14 Jahren wird eine Mini-Spielfilmserie entwickelt, die die Abenteuer der kleinen Superhelden in Marzahn zeigt.

Die Kinder werden hierbei aktiv in die filmische Arbeit eingebunden: Drehbuch, Kamera- und Ton, Schauspiel, Schnitt und Special Effects. Über Learning by Doing erlernen sie die wichtigsten Grundsätze der Filmarbeit und lernen es auch, die eigenen Ideen kreativ zum Ausdruck zu bringen. Durch ihre neue Rolle als Filmemacher erkunden die Kinder ihre Marzahner Umgebung neu: sei es als Geschichtenquelle für ihre Drehbücher oder als Drehort für ihre Filme.

Um möglichst nah an die Lebenswelten der Kinder zu bleiben, werden die Superhelden-Geschichten transmedial erzählt. SnapChat, Whats App, Minecraft Google Maps, MSQRD, etc. sind spannende digitale Tools, die als kreative Ausdrucksmitteln in die Geschichten eingebaut werden. Hierdurch werden zum einen neue Erzählweisen neu ausprobiert (Digital Storytelling). Zum anderen werden die Kinder zu einer reflektierten Nutzung digitaler Plattformen bewegt (Medienkompetenzförderung). Begleitet von einem professionellen Filmemacher und einem Medienpädagogen, erwerben die Kinder im Rahmen des kreativen Filmspiels wichtige Kompetenzen für ihre Weiterentwicklung.

Das Zielergebnis ist eine Superhelden- Miniserie (4-5 Folgen), die Marzahn aus der Perspektive der kleinen in einer digitalen Welt aufgewachsenen Superhelden erkundet. Die fertigen Folgen werden auf dem eigenen YouTube-Kanal der Jugendfreizeiteinrichtung hochgeladen - FAIR TV, sowie öffentlich vorgeführt.