Humanistische Hochzeitsfeier in Wuppertal

Humanistische Hochzeitsfeier
Jürgen Köster Humanistische Hochzeitsfeier

Kim Jäger und Benedikt Ruhland hatten Feiersprecher Jürgen Köster

gebeten, nach ihrer standesamtlichen Trauung noch eine

weltlich-humanistische Trauungszeremonie zu gestalten, da beide keinen

religiösen Beistand  wollten. Mehr als hundert Menschen verfolgten

diesen Akt eines Eheversprechens und die begeisterten Reaktionen sowohl

des Brautpaares wie auch der Gäste bewiesen wieder einmal, dass diese

Art einer nicht-religiösen Lebensfeier von den Menschen zunehmend

angenommen werden.