Humanistischer Verband in OWL wählt neuen Vorstand

Am 5. November trafen sich die Mitglieder der Bezirksgemeinschaft Bielefeld/OWL zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung, um für die kommenden drei Jahre einen Vorstand zu wählen. Der bisherige Vorstand – bestehend aus Christine Höink (Bielefeld), Helmut Blomenkemper (Delmenhorst) und Heinz Ketteler (Harsewinkel) - wurde herzlich verabschiedet. Die Mitglieder dankten dem Vorstand für seine geleistete Arbeit, insbesondere im Bereich der JugendFEIER.

 

Neu gewählt wurden Dr. Jonas Grutzpalk (Bielefeld – Vorsitzender), Ralph Würfel (Bielefeld – stellvertreter Vorsitzender) und Dr. Michael Niepel (Horn-Bad Meinberg – Schatzmeister). Für die Jahre 2018 bis 2020 hat sich der neue Vorstand einiges vorgenommen. So sollen vor allem die Mitgliederakquise vorangebracht, die Aktivitäten der säkularen Humanistinnen und Humanisten auf ganz OWL ausgeweitet und über Alternativen zum Religionsunterricht informiert werden.

 

"Wir möchten sicherstellen, dass Eltern über ihre Rechte Bescheid wissen, wenn sie ihre Kinder vom Religionsunterricht abmelden wollen", so der sichtlich motivierte Jonas Grutzpalk, selbst Vater von zwei Söhnen. Für Anfang Januar ist eine Klausurtagung angesetzt, bei der die Bezirksgemeinschaft ihre Jahresaktivitäten planen wird.