• Foto: Konstantin Börner

Humanistik-Tagung am 19. und 20. November: Bildung für ein sinnvolles Leben in einer menschlichen Gesellschaft

Berlin, 10. November 2021.

Die Humanistik als interdisziplinäre Orientierungswissenschaft ist in Ländern wie Belgien oder den Niederlanden bereits etabliert. In Deutschland hingegen spielt sie in der Hochschulbildung bislang eine untergeordnete Rolle.

Mit einer Humanistik-Tagung möchte die Humanistische Akademie Berlin-Brandenburg gemeinsam mit dem Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg einen wichtigen Impuls zur Etablierung der Humanistik in der deutschen Bildungslandschaft geben. Gleichzeitig sollen bedeutsame Fragen auf dem Weg dorthin diskutiert werden: Wie kann Humanistik auch in Deutschland einen Beitrag zur individuellen Lebensorientierung und zu einer gerechten Gesellschaft leisten? Welches sind ihre primären Bezugswissenschaften und welche ethischen Orientierungen leiten sie? Und wie verbindet sie Forschung mit Praxis- und Berufsfeldern wie der Pädagogik, sozialen Arbeit und angewandten Ethik?

Wir laden Sie herzlich ein, am 19. November 2021 an der Humanistik-Tagung teilzunehmen und die Veranstaltung medial zu begleiten.

Humanistik – Für ein sinnvolles Leben in einer menschlichen Gesellschaft

19. November 2021, 17 - 20.45 Uhr

Palisa – Tagungs- und Veranstaltungszentrum
Palisadenstraße 48
10243 Berlin

Prof. Dr. Nida-Rümelin hält seinen Vortrag um 18.15 Uhr, gefolgt von einer Podiumsdiskussion. Gesprächspartner_innen für Interviews vermitteln wir Ihnen gerne. Um formlose Anmeldung an presse@hvd-bb.de wird gebeten. Für die gesamte Veranstaltung gilt die 2G-Regelung!

Kontakt

Bild des Benutzers Dominik Drießen
Dominik Drießen
Bereichsleitung Öffentlichkeitsarbeit & Mediengestaltung
0160 68 67 967