•  Dr. Franziska Giffey ist Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
    Foto: SPD Berlin/ Joachim Gern Dr. Franziska Giffey ist Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey eröffnet JugendFEIER-Saison 2019

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey, eröffnet am 13. April 2019 als Festrednerin die JugendFEIER-Saison des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg KdöR im Friedrichstadt-Palast Berlin. Der Verband begleitet in diesem Jahr insgesamt 6.500 Jugendliche bei ihrem symbolischen Schritt ins Erwachsenenleben.

Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey: "Eben noch waren sie Kinder. Schon haben sie sich auf den Weg gemacht zum Erwachsensein. Jugend ist eine ganz besonders prägende Lebensphase. Es geht darum, selbständig zu werden und seinen Platz in der Gesellschaft zu finden. Jugendliche haben eigene Perspektiven und bringen wichtige Themen auf, die wir ernst nehmen wollen und müssen. Denn Politik von heute gestaltet die Zukunft und der Jugend gehört die Zukunft. Ich freue mich, beim JugendFEIER-Auftakt am 13. April dabei sein zu können."

In Grußbotschaften richten sich zudem Prominente wie Bundesjustizministerin Katarina Barley, Rammstein-Keyboarder Christian "Flake" Lorenz und die junge Klimaaktivistin Luisa Neubauer an die Mädchen und Jungen. Bei dem mit Tanz, Theater und Musik gestalteten Festprogramm stehen vor allem die Jugendlichen selbst im Mittelpunkt.

"Der Mut und das Bewusstsein, eigene Entscheidungen zu fällen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen, entfalten sich nicht plötzlich mit der Volljährigkeit", sagt Jan Gabriel, Präsident im Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg. "Die Kinder und Jugendlichen fangen jetzt schon an, sich intensiver mit unserer Gesellschaft und der Gestaltung unseres Miteinanders auseinanderzusetzen - mit allen Herausforderungen und Chancen. Das zeigen aktuell beispielsweise die Fridays For Future-Demonstrationen auch hier bei uns in Berlin. Wir sind froh, die Jugendlichen in dieser spannenden und wichtigen Lebensphase begleiten und feiern zu dürfen."

Jan Gabriel, Präsident im Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg KdöR.
Foto: Die Hoffotografen GmbH Jan Gabriel, Präsident im Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg KdöR.

Für die Berichterstattung in Ihren Medien laden wir Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung der JugendFEIER-Saison im Friedrichstadt-Palast Berlin am Samstag, 13. April 2019, um 11.45 Uhr ein, bei der wir mit rund 170 Jugendlichen und ihren Familien feiern und zu der wir mehr als 1200 Gäste erwarten. Für Fragen stehen Ihnen vor Ort Anna Paterok, Projektleiterin unserer JugendFEIERn, sowie unser Präsident Jan Gabriel zur Verfügung. Darüber hinaus gehende Interviewwünsche können bis zum 10. April 2019 per E-Mail an presse@hvd-bb.de an uns gerichtet werden. Auf Anfrage vermitteln wir gern Kontakte zu teilnehmenden Jugendlichen und ihren Familien.

Insgesamt nehmen bis zum 1. Juni 2019 knapp 2.500 Jugendliche an den 14 JugendFEIER-Festveranstaltungen im Friedrichstadt-Palast teil. Damit feiern mehr als neun Prozent der Berliner Schüler_innen der achten Klassen mit dem Humanistischen Verband den Übergang ins Erwachsenenleben und befassen sich mit humanistischen Werten wie Toleranz, Solidarität und Selbstbestimmung.

Parallel zu den JugendFEIERn in Berlin nehmen mehr als 4.000 Mädchen und Jungen an den vom Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg und seinen Regionalverbänden organisierten JugendFEIERn in Brandenburg teil. Damit feiert etwa jede fünfte Brandenburger Familie mit Kindern des entsprechenden Jahrgangs mit dem Humanistischen Verband. Die JugendFEIER-Saison 2019 in Brandenburg startet am 20. April in Rheinsberg (Landkreis Ostprignitz-Ruppin).

Mit seinen JugendFEIERn begleitet der Humanistische Verband Jugendliche und Familien, die bewusst auf ein Glaubensbekenntnis verzichten möchten. Dazu gehört neben den Festveranstaltungen auch ein sechsmonatiges, freiwilliges Vorbereitungsprogramm, in dem sich die Teilnehmer_innen mit vielen Fragen des Erwachsenwerdens auseinandersetzen. Die Tradition der humanistischen Jugendweihen reicht in Berlin und Brandenburg zurück bis zum Jahr 1889 und ist ein fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens. Der Humanistische Verband ist in Berlin und Brandenburg zusammen einer der größten Veranstalter von Lebenswendefeiern im Jugendalter.

Die Anmeldungen für die JugendFEIERN 2020 laufen bereits. Weitere Informationen gibt es unter www.jugendfeier-berlin.de und www.jugendfeier-brandenburg.de.

Kontakt

Bild des Benutzers Sabrina Banze
Sabrina Banze
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0171 94 50 638
Bild des Benutzers Josefine Löser
Josefine Löser
Assistentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit