Weil Verantwortung zählt: Unsere Mitgliederversammlung findet nun digital statt

Die Mitgliederversammlung ist das Herz des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg und damit unserer Organisation. Als Mitgliederverband entscheiden wir gemeinsam über die weltanschauliche Ausrichtung, die Besetzung unserer ehrenamtlichen Gremien und unser gesellschaftspolitisches Engagement. Deshalb war für den November nach mehr als anderthalb Jahren Pandemie eine Mitgliederversammlung in Präsenz geplant. Ein neues Präsidium soll gewählt, ein weiterer Regionalverband in Brandenburg zu einer Regionalkörperschaft ernannt werden. Es gibt viele drängende Themen zu besprechen.

Die neuesten Entwicklungen in der Pandemie zwingen uns nun aber zu einem Umdenken: Angesichts einer Inzidenz von weit über 300 und der zunehmenden Überlastung des Gesundheitssystems haben wir uns entschieden, die Mitgliederversammlung zu verschieben und uns stattdessen am 18. Dezember digital zu treffen.

Darüber hinaus haben wir intern neue Regularien zur Gestaltung des Arbeitsalltags erlassen: Wir kehren wo immer möglich ins Home Office zurück. Bei Anwesenheit vor Ort setzen wir auf konsequentes Testen – unabhängig vom Impfstatus. Alle Präsenztermine und Veranstaltungen werden in digitale Formate umgewandelt oder verschoben. Und wir bewerben das Impfen wo immer wir können und bieten Austausch und Information. So hoffen wir, unseren Beitrag zur Eindämmung der aktuellen Welle zu leisten und dabei helfen zu können, gefährdete Menschen sowie unsere Kolleg_innen in den Einrichtungen zu schützen. Solidarität und Mitmenschlichkeit leiten uns in all unseren Aktivitäten. Und so wollen wir auch hier unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden.

Kontakt

Bild des Benutzers Katrin Raczynski
Katrin Raczynski
Vorstandsvorsitzende