• Foto: Konstantin Börner

#GemeinsamSolidarisch: Berliner Zivilgesellschaft setzt sich für die Aufnahme von Geflüchteten ein

Noch mehr als 39.000 Geflüchtete leben derzeit in Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln Samos, Lesbos und Chios, darunter 13.000 Kinder und Jugendliche. Die Lage vor Ort ist dramatisch: Die Lager sind hoffnungslos überfüllt, Krankheiten grassieren, Menschen stehen stundenlang an für Wasser und Lebensmittel. Die Corona-Pandemie verschärft die Lage zusätzlich und setzt die hilfesuchenden Menschen weiteren Gefahren aus. Die dramatischen Bilder und Berichte sind um die Welt gegangen. Viele der Geflüchteten sind bereits gesundheitlich geschwächt und psychisch traumatisiert.

In einem Offenen Brief im April 2020, initiiert von Willkommen im Westend, Respekt für Griechenland e.V.  und dem Flüchtlingsrat Berlin e.V., forderten mehr als 40 zivilgesellschaftliche Akteure aus Berlin ein sofortiges Handeln der Landesregierung. Seitdem ist Bewegung in die Sache gekommen – am vergangenen Mittwoch hat Innensenator Geisel den Plan verkündet, bis Ende Juni 2021 300 Geflüchtete aufzunehmen. Dieser Schritt aber ist unzureichend und hilft nicht dabei, das Elend in den Lagern umgehend zu mildern und Menschen eine sichere, gesunde Perspektive zu geben.

Unter dem Slogan "Gemeinsam Solidarisch" setzen Organisationen und Verbände der Berliner Zivilgesellschaft deshalb nun ein weiteres Zeichen und stellen mit dem Hashtag #GemeinsamSolidarisch in dieser Woche in den sozialen Medien klar:

  • Die Berliner Zivilgesellschaft zeigt sich solidarisch mit den Geflüchteten und allen Unterstützer_innen und fordert eine politische Reaktion
  • Die Berliner Zivilgesellschaft fordert das Land Berlin auf, sich mit den Geflüchteten solidarisch zu zeigen und in seiner Rolle Druck auf Institutionen des Bundes ausüben
  • Die Berliner Zivilgesellschaft fordert das Land Berlin auf, sich auf die Aufnahme von Geflüchteten vorzubereiten

U.a. beteiligen sich folgende Organisationen und Verbände an der Kampagne:

berlin-evangelisch.de
Bündnis für ein weltoffenes und tolerantes Berlin
himmelbeet e.V.
Humanistischer Verband Berlin-Brandenburg
Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
Evangelischer Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg
Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin
Respekt für Griechenland e.V.
Willkommen im Westend
XENION Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V.
Zaki – Bildung und Kultur e.V.

 

Kontakt

Dominik Drießen
Bereichsleitung Öffentlichkeitsarbeit & Mediengestaltung