So arbeiten unsere Etagen

Die 1. Etage

Die erste Etage besteht aus einem Nestbereich für ca. 25 Kinder und einem Elementarbereich für ca. 40 Kinder.

Für das Nest stehen zwei Räume zur Verfügung. Die Kinder nutzen drei Funktionsräume, einen Ruheraum sowie ein Atelier. Zusätzlich können alle Kinder der Etage in einem großem Bällebad, im Bohnenbad oder im Bewegungsraum spielen.

Bei der Planung und Organisation des Kitaalltags stehen die Bedürfnisse der Kinder immer im Vordergrund. Im Tagesablauf wechseln sich freie Spielphasen mit angeleiteten pädagogischen Aktionen ab. Dazu zählen z.B. die Morgenkreise,  Projekte und Ausflüge. Eine Besonderheit der Etage ist die übergreifende Zusammenarbeit von Nest und Elementarbereich. Die Kinder können zu allen anderen sowie Pädagog_innen eine Beziehung aufbauen und der Übergang zu den älteren Kindern erfolgt somit fließend.

Ab 8:00 ist die Etage besetzt.Ab 8:30 Uhr wird ein offenes Frühstück angeboten. Mittagessen gibt es für die jüngeren Kinder um 11:30 Uhr und für die älteren Kinder um 12:30 Uhr. Ab 17.00 Uhr treffen sich alle Kinder unserer Etage im Spätdienst.

Die 2. Etage

auf der zweiten Etage werden bis zu 60 Kinder im Alter von ca. drei Jahren bis zum Schuleintritt von sieben pädagogischen Fachkräften und einem FSJler betreut.

Wir arbeiten inklusiv nach dem pädagogischen Ansatz der offenen Arbeit. Wie es der Name sagt: offen für alle Kinder, niemand wird ausgegrenzt.

Es gibt auf der Etage verschiedene Funktionsräume, z.B. das Atelier, den Bewegungsraum und den Bauraum. Wir führen Projekte in Kleingruppen oder mit allen Kindern durch. Die Themen orientieren sich an den Interessen der Kinder. Wir unternehmen Ausflüge und Spaziergänge, arbeiten mit den Kindern in ihren Sprachlerntagebüchern, schreiben Lerngeschichten und geben ihnen viel Zeit für das Freispiel. Was die Kinder am Tag gemacht haben, schreiben wir an das Whiteboard im Eingangsbereich der Etage.

Unser Frühstück gestalten wir in einer offenen Buffetform.

Wir verstehen uns als Partner der Kinder und sehen und schätzen das Kind in seiner Einzigartigkeit. Wir sind Beobachter, Helfer und Unterstützer des Kindes.

Der Leitgedanke: "Hand in Hand mit den Eltern - Schritt für Schritt mit dem Kind" ist uns dabei sehr wichtig.

Unsere Arbeit baut auf einer Vielzahl von wissenschaftlich/ pädagogischen Grundlagen auf und wir sind daran interessiert Fachwissen sowie theoretische Hintergründe auf konkrete Situationen anzuwenden und im Team immer wieder das Rollenverständnis zu reflektieren. Das Team befindet sich fortwährend im kollegialen Austausch.

Die 3. Etage

In der 3. Etage betreuen wir in drei Gruppen jeweils bis zu 15 Kinder. Unsere Kindergruppen verleben ihren Alltag in jeweils zwei Gruppenräumen. Wir legen sehr großen Wert darauf, den Kindern viel Selbstständigkeit zu ermöglichen und sie liebevoll im Alltag zu begleiten. Die Kinder erfahren Geborgenheit und Fürsorge um die Welt zu erkunden. An mehreren Tagen der Woche öffnen wir die Etage und die Kinder profitieren von unterschiedlichen pädagogischen Angeboten in den jeweiligen Räumen.

Kontakt

Bild des Benutzers Ina von Grüner
Ina von Grüner
Kitaleitung Humanistische Kindertagesstätte Friedenauer Strolche
Bild des Benutzers Corinna Fabry
Corinna Fabry
Tandem-Leitung Humanistische Kindertagesstätte Friedenauer Strolche

Links zum Thema