• Hereinspaziert in den Erlebnis- und Naschgarten
    https://www.die-hellersdorfer.berlin/2022/05/16/hereinspaziert-in-den-erlebnis-und-naschgarten/Hereinspaziert in den Erlebnis- und Naschgarten

Erlebnis und Naschgarten am 18. Juni 2022

Angebotsüberblick für den 18. Juni 2022 zum Start der Kiezfesttage 2022
Angebotsüberblick für den 18. Juni 2022 zum Start der Kiezfesttage 2022

Den Auftakt der Mahlsdorfer Kiezfesttage beginnen wir am 18.Juni 2022 mit unserem Erlebnis und Naschgarten- nachhaltig für und mit Kindern gestalten.

Die Hellersdorfer Zeitung berichtet:

Der Garten des Mahlsdorfer Stadtteilzentrums PestalozziTreff ist ein "ewiger Geheimtipp". Da die kleine Oase ziemlich verborgen hinter dem mausgrauen Gebäude der Begegnungsstätte liegt, verirren sich eigentlich nur Insider dorthin. Aber das könnte sich vielleicht schon bald ändern, denn die Elterninitiative (miteinander wachsen e. V.) der künftigen Demokratischen Schule "miwa" und das Familienzentrum Mahlsdorf öffnen gemeinsam mit dem Stadtteilzentrum am Samstag, den 18. Juni, die Gartentore ganz weit für Kinder, Eltern und Nachbarn. 

Von 14 bis 18 Uhr stehen im "Erlebnis- und Naschgarten" verschiedene Aktionen auf dem Programm, die alle Sinne ansprechen und Lust auf Nachhaltigkeit machen sollen. Unter anderem ist geplant, gemeinsam mit den kleinen und großen Gästen gerettete Lebensmittel zu gesunden Brotaufstrichen, obstigem Hafermilchsorbet und anderen Schmakazien zu verarbeiten und ein Hochbeet zu bauen inklusive Regenwurmbeobachtungsstation. "Wir haben zu Hause eine Wurmkiste. Die ist bei den Kindern mega beliebt", verrät die stellvertretende Vorsitzende des "miwa"-Elternvereins, Vivian Kammholz. Sie weiß: Wenn es in der Natur krabbelt und kriecht, übt das auf die Kleinen eine ganz besondere Faszination aus. Gespannt schauen sie dabei zu, wie die Regenwürmer Gänge graben und dabei den Boden vermischen, Pflanzenreste vertilgen und mit ihren Ausscheidungen Dünger produzieren.

Mit den Themen Nachhaltigkeit und Selbstversorgung wollen die Elterninitiative , das Familienzentrum Mahlsdorf und das Stadtteilzentrum angesichts von Klimawandel, Corona-Krise, Ukraine-Krieg und Inflation den Nerv der Zeit treffen und den Pestalozzi-Garten gewissermaßen als Quelle der Inspiration für urbanes Gärtnern weiterentwickeln. Im vergangenen Jahr haben das Team vom STZ, Vivian Kammholz und ihre Mitstreiter:innen auf der grünen Wiese acht Obstbäume gepflanzt. Für das Smoothie-Bike, auf dem sich Sportskanonen am 18. Juni ihre Vitaminshots selbst "strampeln" können, muss das Obst noch von anderswo bezogen werden.