• Kinder mit Eselstute Mira
    Kinder mit Eselstute Mira
  • Glitzersteine als Trauerritual
  • Eselstute Mira

Freude und Trauer liegen oft nah beieinander

Ihre Spende hilft!

In der Kinderhospizarbeit erleben wir immer wieder unvergessliche und berührende Momente und haben Erlebnisse, die wir in unseren Herzen tragen. Eines dieser Erlebnisse teilen wir an dieser Stelle einmal, denn es hat eine große Symbolik.

Tiergestützte Intervention spielt für uns eine ganz besondere Rolle, vor allem auch in der Kindertrauerarbeit. Die Mädchen und Jungen aus unserer Kindertrauergruppe haben Patentiere, die sie regelmäßig auf unserem Kooperationsbauernhof besuchen und die zu engen Vertrauten werden, um Verluste zu verarbeiten. Die Kinder ziehen viel Kraft aus diesen Patenschaften.

Am Ostermontag trafen sich viele Familien aus dem Berliner Herz zum traditionellem Ostereiersuchen auf dem Bauernhof in Blankenfelde. Es wurden viele bunte Eier gefunden und Eltern und Kinder hatten viel Freude beim Sammeln.

Während sich die Kinder und auch die Eltern fröhlich und ausgelassen mit frisch gebackenen Waffeln, Sackhüpfen, Eierlaufen und buntem Schwungtuch vergnügten, hörten wir Eseldame Mira im Hintergrund immer wieder laut rufen.

Mira verlor drei Tage zuvor ihren langjährigen Freund und Partner Mumbai. Beide Esel haben fast das ganze Leben miteinander geteilt. Mumbai starb in der Tierklinik. Kurz vor seinem Tod wurde Mira sogar zu ihm gebracht, um sich von ihrem Freund zu verabschieden. Das laute Rufen im Hintergrund war ihr Klagen über den Verlust ihres Freundes. Sie trauerte.

Viele der Kinder, die am Ostermontag auf dem Hof waren, kannten Mumbai. Sie haben viele schöne Ausritte und Spiele mit ihm erlebt. Als Miras Klagerufe immer lauter wurden, entschlossen sich die Kinder spontan, Mira eine Freude zu machen. Sie sammelten kleine Steine auf dem Hofgelände und malten sie liebevoll an. Viele wurden mit buntem Glitzer verziert, damit sie hell leuchteten. Jedes einzelne Kind ging mit seinem Stein zu Mira, zeigte den Stein und sprach tröstende Worte zu der Eseldame.

Alle Steine wurde von den Kindern gemeinsam um Miras Anbindeblock gelegt. Dort wird sie jeden Tag gestriegelt. Unsere Berliner Herz-Kinder wünschen sich, dass Mira nun immer voller Liebe an Mumbai denken kann, wenn sie die vielen schönen bunten Glitzersteine betrachtet.

Spenden Sie, damit die Mädchen und Jungen unserer Kindertrauergruppe auch zukünftig Halt bei Ihren Patentieren bekommen.

Jetzt sicher und direkt online spenden

SPENDENKONTO
Humanistischer Verband Berlin-Brandenburg KdöR
Bank für Sozialwirtschaft
DE48 1002 0500 0003 136467
Stichwort: Kinder trauern anders

 

Kontakt

Bild des Benutzers Anke Konermann
Anke Konermann
Koordinatorin Geschwister- und Trauerangebote, Kinderkrankenschwester, Kindertrauerbegleiterin, Familienbegleiterin
+49 151 21 62 19 51