• Für die Gäste und ihre Familienangehörigen im Berliner Herz schafft das Auto neue Möglichkeiten.
    Für die Gäste und ihre Familienangehörigen im Berliner Herz schafft das Auto neue Möglichkeiten.

Berliner Herz auf Rädern

Seit heute darf das Berliner Herz in der Lebuser Straße einen Citroen Berlingo sein eigen nennen. Wir bedanken uns bei zahlreichen Spender_innen und Unternehmen aus Berlin und dem Land Brandenburg sowie der Firma Phoenix Mediengesellschaft. Sie machen es möglich, dass die Mitarbeiter_innen und Helfer_innen des Kindertages- und Nachthospizes ihre Gäste von einem Ort zum anderen fahren und andere notwendige Dinge erledigen können. Dazu gehören Einkäufe für die Küche, die Hauswirtschaft und auch die Technik.

Das Berliner Herz gibt es seit mehr als sechs Jahren. In dieser ganzen Zeit haben sich engagierte Mitarbeiter_innen zu Fuß um diese wichtigen und notwenigen Wege gekümmert. Teilweise haben die Kolleg_innen aus dem ambulanten Berliner Herz mit ihrem Auto ausgeholfen. Das gespendete Auto wird dem Hausteam vieles erleichtern, das alltäglich anfällt. Für die Gäste und ihre Familienangehörigen schafft es neue Möglichkeiten. Nun ist es beispielsweise möglich, die Gäste zu Ausflügen zu bringen. Mit der heutigen Schlüsselübergabe beginnt ein neuer Alltag im Berliner Herz. "Es ist immer wieder beeindruckend, wieviel Unterstützung wir erfahren", sagt Anke Haase, Leiterin des Kindertages- und Nachthospizes. "Wir freuen uns sehr über unser neues motorisiertes Teammitglied."

Das gespendete Auto wird dem Hausteam vom Berliner Herz vieles erleichtern, das alltäglich anfällt.
Das gespendete Auto wird dem Hausteam vom Berliner Herz vieles erleichtern, das alltäglich anfällt.

Kontakt

Bild des Benutzers Anke Haase
Anke Haase
Leitung Stationäres Kinderhospiz Berliner Herz