,,Das gemeinsame Erbe von Christen und Marx'' Buchvorstellung und Gespräch

Im Februar ist im VSA-Verlag ein Buch erschienen, das in seinem Titel auf vielleicht gewagte Weise zwei Zitate zusammenbringt: den kategorischen Imperativ von Marx ("Alle Verhältnisse umzuwerfen…" MEW 1, S. 385) und das Magnifikat aus dem Lukasevangelium ("Er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen." Lukas 1, 52f.) Zahlreiche Autor*innen haben sich anlässlich des 200. Geburtstags von Karl Marx in diesem Sammelband auf die Suche nach gemeinsamen Traditionen begeben und in der Geschichte bestehende Gräben untersucht. Bei dieser Buchvorstellung wollen Daniela Trochowski und Helge Meves einen der beiden Herausgeber, den katholischen Theologen und Sozialethiker Prof. Dr. Franz Segbers, ins Gespräch bringen mit dem Präsidenten der Humanistischen Akademie Deutschlands, Prof. Dr. Frieder Otto Wolf und dabei Gerechtigkeitstraditionen in der Bibel und bei Marx, Analogien zwischen dem Fetischbegriff und der biblischen Götzenkritik, aber auch Allianzen von Christ*innen und Marxist*innen in den Befreiungsbewegungen in Lateinamerika, Afrika, Asien und auch Europa aufzeigen. Ziel ist auch, sich auszutauschen, um in Theorie und Praxis voranzukommen, geht es doch allen gemeinsam um einen solidarischen Umgang mit Migration, das Engagement gegen soziale Ungleichheit, Krieg und die Zerstörung der Umwelt – und um die Überwindung des Kapitalismus.
 
Michael Ramminger / Franz Segbers (Hg.): »Alle Verhältnisse umzuwerfen ... und die Mächtigen vom Thron zu stürzen.« Das gemeinsame Erbe von Christen und Marx, Hamburg 2018, 248 S., EUR 16.80

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Alle Termine

 

Wann?

  • 5 Apr, 18:00 Uhr

Wo?

Haus der Brandenburgisch- Preußischen Geschichte
Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam

Eine gemeinsame Veranstaltung der Rosa-Luxemburg Stiftung und der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg

Telefon: 0331.8170432 // E-Mail: info@bbg-rls.de
www.brandenburg.rosalux.de