Digitale Selbstbestimmung. Tagung am 27./28. April 2018

Save the date: Digitale Selbstbestimmung
27. und 28. April 2018 

Frühjahrstagung der Humanistischen Akademie Berlin Brandenburg

mit Kryptoparty am Freitagabend: Sie bringen Ihre Endgeräte mit und probieren unter fachkundiger Hilfe Tools für mehr Sicherheit und Selbstbestimmung aus

Ort: Haus der Psychologie 
Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin
Hörsaal

Mit:

Theresa Züger (Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin)Christoph Klimmt (Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover)
Jon Worth (Politischer Blogger und Journalist)
Ralf Schöppner (Humanistische Akademie Berlin-Brandenburg)
Rainer Rehak (Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung)
Petra Pseudonym (Chaos Computer Club Berlin)

 

Vor dem Hintergrund des digitalen Wandels hat die Frage nach individueller wie kollektiver Selbstbestimmung eine neue Brisanz bekommen. NSA, Drohnen, Google, Amazon, Facebook: Die immense Datenproduktion – Big Data – verstärkt gesellschaftliche Tendenzen zu Überwachung, Verhaltenssteuerung und Konformismus. Zu beobachten ist ein grundlegender Wandel der sozialen Beziehungen. Der schnelle und hohe Verbreitungsgrad neuer Medien begünstigt die Skandalisierung und löst konformistische Massenbewegungen aus (Flashmobs, virale Videos). Die Anonymität in sozialen Netzwerken ermutigt zu inhumanen Kommunikationsformen (Shitstorms, Cybermobbing). Es wird befürchtet, dass Software-Roboter und Nachrichten-Algorithmen die politische Willens- und Meinungsbildung beeinflussen. Lauert also im digitalen Wandel ein neuer "informationeller Totalitarismus" (Pauen/Welzer) oder eröffnet er neue Spielräume für individuelle und kollektive Selbstbestimmung?

Auf der Tagung wird über die aktuellen Entwicklungen informiert und divergierende politische wie ethische Einschätzungen werden zur Diskussion gestellt. Im Mittelpunkt steht die politische Frage nach dem Zusammenhang von Digitalisierung und politischer Urteilsbildung sowie die pädagogische Frage nach den notwendigen medialen Kompetenzen zur selbstbestimmten und politisch sensiblen Nutzung digitaler Medien.

 

Weiter Infos und Programm in Kürze hier: https://humanistisch.de/x/akademie-bb/termine/2018032256

Anmeldung ab sofort möglich: info@humanistische-akademie-berlin.de

 

In Kooperation mit der Humanistischen Akademie Deutschland, gefördert von der Berliner Landeszentrale für politische Bildung.