Humanistische Bestattung

Vorsorge für die letzte Ruhestätte

Immer mehr Menschen äußern den Wunsch nach einer individuellen und anonymen Bestattung. Im Rahmen unseres Vorsorgenetzes bieten wir seit 2007 unseren Mitgliedern, deren Angehörigen und verbandsnahen Personen die Möglichkeit, sich einen Platz auf unserer naturbelassenen Familienurnengrabstätte auf dem Waldfriedhof Zehlendorf zu reservieren.

Auf dem knapp 6.000 Quadratmeter großen, mit Birken und Kiefern bewachsenen, hellen Areal befindet sich auch ein friedlicher Gedenk- und Erinnerungsplatz mit einer Stele und eine Rundbank zum Verweilen. Die Beisetzung kann an einem Baum oder mitten auf der Wiese erfolgen. Die Anlage, Instandhaltung und Pflege der Grabstätte wird von einem Landschaftsgärtner übernommen und vom HVD BB organisiert. Die professionelle Dauergrabpflege entlastet vorsorglich Angehörige und Hinterbliebene oder ersetzt deren Arbeit gänzlich, sollte man über keine Angehörigen mehr verfügen.

Die Reservierung erfolgt über den Abschluss unseres Vorsorgevertrages. Auf Wunsch übersenden wir Ihnen gerne einen Vordruck und beraten Sie hierzu telefonisch und/oder persönlich. Die Beisetzung der Urne erfolgt ohne individuelle Grabstellenkennzeichnung. Es ist jedoch möglich, einen Namensstein entlang der Grabfeldeinfassung legen zu lassen. Der Namensstein ist eine Arbeit der Künstlerin Franka Silberstein und besteht aus frostsicherer Keramik und wird in der Manufaktur Glindow im Klosterformat hergestellt.

Zurück zum Vorsorgenetz

Zum Videoportrait anlässlich der digitalen Vorsorgewochen 2020:

Embedded thumbnail

Kontakt

Bild des Benutzers Michell Füstmann
Michell Füstmann
Sachbearbeiter Mitgliederverwaltung