Palliative Versorgung

Familien, deren Kind von einer lebensverkürzenden Krankheitsprognose betroffen ist, stehen spezialisierte ambulante, teilstationäre und stationäre Einrichtungen zur Seite. 

 

Ambulante Kinderhospiz- und Familienbegleitdienste

Ambulante Kinderhospiz- und Familienbegleitdienste bieten professionelle Beratung und Vernetzung sowie ehrenamtliche Unterstützung und Begleitung für Familien mit schwer kranken Kindern an.
Die Unterstützung kann bereits ab der Diagnosestellung in Anspruch genommen werden und reicht über lange Krankheitsphasen bis in die Zeit des Abschiednehmens. Das Angebot ist auf die individuellen Bedürfnisse der Familienmitglieder abgestimmt. Das erkrankte Kind, die Geschwisterkinder, die Eltern und Angehörige stehen gleichermaßen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Alle Familien mit einem lebensverkürzt erkrankten Kind können diese Unterstützung unbürokratisch und kostenlos nutzen.

In der Regel erfolgt die Unterstützung durch entlastende und beratende Gespräche durch qualifizierte Fachkräfte, und durch ehrenamtsbasierte Besuchs- und Begleitsdienste. Die freiwilligen Helfer können beispielsweise einmal in der Woche für 2-4 Stunden im Alltag unterstützen, indem sie dem erkrankten Kind vorlesen, oder mit den Geschwisterkindern etwas unternehmen, oder den Eltern für Gespräche zur Verfügung stehen. Die Kontaktdaten der Berliner Kinderhopiz- und Familienbegleitdienste finden sie untenstehend im angehängten pdf-Dokument.

 

Stationäre Kinderhospize

Die stationären Kinderhospize bieten Familien mit schwer kranken Kindern im Rahmen ihrer Leistungen vorübergehende Aufenthalte "zum Auftanken" und schnelle Unterstützung in Krisensituationen. Ziel dieser Aufenthalte ist es, die Familien soweit zu stabilisieren, dass sie in der Lage sind, mit Unterstützung eines ambulanten Netzwerkes, ihr erkranktes Kind überwiegend zu Hause zu versorgen. Zusätzlich können Familien hier auch Leistungen der Verhinderungs- und Kurzzeitpflege in Anspruch nehmen.
Zum Konzept der Kinderhospize gehört bei Bedarf die Aufnahme der gesamten Familie. Auch dieses Angebot gilt bei Bedarf bereits ab Diagnosestellung einer lebensverkürzenden Erkrankung.

In Berlin bieten das Kindertages- und Nachthospiz Berliner Herz und der Sonnenhof, als stationäre Hospize für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, diese Leistungen an. 

 

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche - KinderPaCT Berlin

Seit 2013 bieten Björn Schulz STIFTUNG und CHARITÉ gemeinsam die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene für Berlin an. Im KinderPaCT-Team sind Kinderärzt_Innen mit der Zusatzbezeichnung Palliativmedizin, Kinderkrankenschwestern mit Palliative Care Weiterbildung und psychosoziale Mitarbeiter tätig.

Die Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV) ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Durch den Einsatz von medizinischen und pflegerischen Spezialisten der Palliativversorgung sollen Familien mit schwerkranken Kindern Unterstützung in komplexen Versorgungssituationen erhalten. Im Sinne einer umfassenden Palliative Care wird eine enge Zusammenarbeit mit allen, die an der Versorgung beteiligt sind, wie z.B. niedergelassene Kinderärzte, Kinderkliniken, ambulante Kinderpflegedienste, ambulante Kinderhospizdienste und stationäre Kinderhospize, angestrebt.

Die SAPV hat zum Ziel, die Lebensqualität der Erkrankten und ihrer Familien zu verbessern, schwerwiegende Symptome zu vermindern und einen Verbleib in der Häuslichkeit zu ermöglichen. Sie bietet Beratung und Anleitung der Patienten, Angehörigen und in den Familien Tätigen zu speziellen palliativmedizinischen und palliativpflegerischen Maßnahmen. Sie bieten auch eine ärztliche und pflegerische 24-Stunden- Rufbereitschaft (telefonisch, bei Bedarf auch aufsuchend), wenn dies in schwierigen Situationen erforderlich ist.

STANDORT WEDDING:
Otto-Heubner-Centrum
Charité Berlin, CVK
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

STANDORT PANKOW:
Björn Schulz STIFTUNG
Wilhelm-Wolff-Straße 38
13156 Berlin
Büro: 030-450 566 846
Fax: 030-450 566 966

www. kinderpact-berlin.de (in Vorbereitung)

Rufbereitschaft KinderPaCT: 030-450 566 866
(Diese Nummer ist rund um die Uhr erreichbar)

 

Weiterführende Informationen:

Kontakt

Bild des Benutzers Adelheid Borrmann
Adelheid Borrmann
Fachstelle MenschenKind
Bild des Benutzers Benita Eisenhardt
Benita Eisenhardt
Fachstelle MenschenKind
Bild des Benutzers Silke Groth
Silke Groth
Mitarbeiterin Fachstelle MenschenKind