• Die Humanistische Namensfeier symbolisiert den Beginn des Lebens.
    Foto: Konstantin BörnerDie Humanistische Namensfeier symbolisiert den Beginn des Lebens.

Du bist dein Name. Humanistische Gedanken zu Herkunft und Identität

Es gehört ganz selbstverständlich dazu, mit den ersten Atemzügen auf dieser Welt auch einen Namen zu bekommen, mit dem ich gerufen und an dem ich erkannt werden kann – aber warum ist das eigentlich so wichtig? Könnte ich nicht auch eine Zahl sein? Offenbar hängt am Namen ein gutes Stück der eigenen Identität und Würde als Mensch. Warum es von daher eine besonders wichtige und würdevolle Angelegenheit sein kann, einem neuen Erdenbürger einen Namen zu geben, will ein Impulsvortrag von Christian Lisker beleuchten, der im Humanistischen Verband für rituelle Lebensfeiern zuständig ist. Danach wird Raum sein wird zur gemeinsamen Diskussion.

Link zur Teilnahme: https://hvd-bb-de.zoom.us/j/84652538971

(Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise für Zoom-Veranstaltungen.)

 

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Von der Wiege bis zur Bahre - Impulse zur humanistischen Lebenskunst", die der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg, der Humanistische Regionalverband Märkisch-Oderland und der Humanistische Regionalverband Nordbrandenburg gemeinsam organisieren. Mehr dazu finden Sie hier.

Wann?

  • 28 Jan, 19:00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung
via der Plattform Zoom,
den Link finden Sie im Beschreibungstext.