• Claudia Thomas, Referentin Fundraising und Jörg Draeger, Botschafter DKFS

Berliner Herz erhält Spende über 35.000 Euro

Das Berliner Herz unterstützt mit seinen ambulanten Angeboten sowie seiner teilstationären und stationären Pflege Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern. Es bietet individuell gestaltbare Pflegezeiten, die den Bedürfnissen der Familien entsprechen. Auch die ambulante Pflege wird mithilfe von Familienbegleiter_innen ermöglicht, um im eigenen Wohnumfeld stundenweise bei der Pflege und Betreuung der erkrankten Kinder sowie der Geschwister zu unterstützen und so Freiraum für alltägliche und besondere Ereignisse zu schaffen. Dieser Ansatz eines offenen Betreuungskonzeptes ist deutschlandweit einmalig.

Derartige Hilfeangebote für Familien zu unterstützen, hat sich die Deutsche Kinderhospiz- und Familienstiftung (DKFS) zur Aufgabe gemacht. Im Rahmen einer gemeinsamen Benefiz-Sonderaktion mit Rewe in seinen Berliner und Brandenburger Märkten konnte die DKFS insgesamt 31.000 Euro Spendengelder zu ihren Gunsten einnehmen und stockte diese Summe auf insgesamt 35.000 Euro für das Berliner Herz auf.

"Wir sind sehr dankbar für diese großzügige Zuwendung und werden diese im Sinne unserer Gäste und betreuten Familien bestmöglich einsetzen", verspricht Claudia Thomas, Referentin Fundraising beim Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg. Sie hat den Spendenscheck entgegengenommen.

Kontakt

Bild des Benutzers Anke Haase
Anke Haase
Leitung Stationäres Kinderhospiz Berliner Herz
Bild des Benutzers Claudia Thomas
Claudia Thomas
Referentin Fundraising Hospize
0176-34354788
Bild des Benutzers Katja Schröther
Katja Schröther
Referentin Öffentlichkeitsarbeit Hospize
0049 (0)151 462 061 66