Teilen Sie Ihre Krisenerfahrungen!

Als Kontaktstelle PflegeEngagement unterstützen wir pflegende Angehörige und erleben zur Zeit immer wieder, wie die Corona-Pandemie Pflegende an den Rand der Belastbarkeit - oder weit über diesen hinaus - bringt.

Pflegedienste, Tagespflegestellen und alltagsunterstützende Angebote sind nur noch eingeschränkt nutzbar oder fallen ganz weg, persönliche Treffen mit Familie und Freund*innen sind nicht ohne Weiteres möglich. Viele Pflegende berichten davon, nicht ausreichend Unterstützung zu erhalten und fühlen sich in dieser extrem fordernden Zeit allein gelassen. Da nicht wenige pflegende Angehörige auch vor Corona bereits psychisch belastet waren, führt die aktuelle Krise vielerorts zu einer Zuspitzung der Situation.

Das Zentrum für Qualität in der Pflege ruft nun dazu auf, dass pflegende Angehörige, Pflegefachleute, Pflegehilfskräfte und ehrenamtliche Unterstützer*innen ungefiltert mitteilen, was sie im Kontext der Corona-Krise erleben, empfinden und gelernt haben. Natürlich werden alle Schilderungen nur anonymisiert ausgewertet - Ihre ursprüngliche Nachricht wird gelöscht.

Wenn Sie Ihre Erfahrungen teilen wollen, können Sie dies mittels einer (formlosen) E-Mail an krisenerfahrung@zqp.de tun.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.zqp.de/covid19