• ©Anegret_Gorsing_Ramses
RAMSES – Ein Resilienz-Training

für Betroffene von psychischen Erkrankungen zur Überbrückung von Wartezeit auf einen ambulanten Therapieplatz

Das Training findet 1x wöchentlich für 2 Stunden über einen Zeitraum von 10 Wochen statt.

Wann?   -  ab Freitag, den 12. Januar 2018, jeweils von 15:30 bis 17:30 Uhr (letzter Termin 16. März 2018)

Durchgeführt wird der Kurs von: Annegret Corsing, Erfahrungsexpertin, Psychologische Beratung, Training, Coaching & Co-Anleitung Thilo Scholz, EX-IN-Erfahrungsexperte

Resilienz (von lateinisch: resilire, ‚zurückspringen‘, ‚abprallen‘) oder psychische Widerstandsfähigkeit ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen.

RAMSES steht für „Resilienz durch Achtsamkeit und Mitgefühl und Schaffung emotionaler Stabilität“.

RAMSES ist ein Resilienz-Trainingsprogramm, d.h. es zielt darauf ab, die Fähigkeit der TeilnehmerInnen zu stärken, körperliche und psychische Belastungen zu bewältigen, sich auf den bevorstehenden Therapieprozess vorzubereiten und die Wartezeit auf einen ambulanten Therapieplatz sinnvoll zu überbrücken.

Struktur und regelmäßiger Kontakt. Viele Betroffene wünschen sich eine Begleitung während und sinnvolle Überbrückung der oft langen Wartezeit auf einen Psychotherapieplatz.

Achtsamkeit und Mitgefühl mit sich und anderen. Diese Bausteine wirken sich nachweislich positiv auf unseren Umgang mit Gefühlen und damit unsere psychische Gesundheit aus.

Betroffene begleiten Betroffene. Die TeilnehmerInnen profitieren vom Erfahrungsschatz anderer Krisenerfahrener (z.B. EX-IN Genesungsbegleiter), die die Gruppe begleiten.

Ablauf

Das Programm ist ein Gruppen-Trainingsprogramm zur Stärkung deiner Resilienz. Insgesamt 12 Personen können teilnehmen. Mit Hilfe von angeleiteten Übungen, die teils in Einzel-, teils in Gruppenarbeit stattfinden, schauen wir in jeder Woche ganz gezielt auf einen von 7 Resilienzfaktoren und wollen diese im Verlauf der 10 Wochen stärken. Zu den Faktoren gehören beispielsweise Akzeptanz, Optimismus, Verantwortung übernehmen und Netzwerkorientierung. Es wird zu Beginn einer Stunde einen (kurzen, versprochen!) Theorieinput geben und dann geht es  direkt ins Üben, Entdecken, Austauschen. Die Übungen kommen dabei aus ganz unterschiedlichen Bereichen wie Imagination, Achtsamkeit, Übungen und Meditationen zum Selbstmitgefühl sowie Selbstfürsorge.

Als Erfahrungsexperten stehen euch als TeilnehmerInnen die AnleiterInnen des Trainings mit Rat und Tat und durch das Teilen ihrer ganz persönlichen Erfahrungen mit der Krise oder der Erkrankung zur Seite.

Weitere Informationen erhalten Sie hier!

Wann?

12 Jan 15:30

Wo?

KIS Pankow
im Stadtteilzentrum Pankow
Schönholzer Str. 10
13187 Berlin
030 499870910