• Leo Kofler (Copyright: Leo-Kofler-Gesellschaft)
    Leo Kofler (Copyright: Leo-Kofler-Gesellschaft)Leo Kofler (Copyright: Leo-Kofler-Gesellschaft)
  • Christoph Jünke

Leo Kofler Ein sozialistischer Humanist und Grenzgänger des 20. Jahrhunderts

Vortrag und Diskussion mit Dr. Christoph Jünke (Leo-Kofler-Gesellschaft)

Der Gesellschaftstheoretiker und Sozialphilosoph Leo Kofler (1907- 1995) war eine markante Gestalt des deutschen Nachkriegsmarxismus und ein Grenzgänger des 20. Jahrhunderts. Als "heimatloser Linker" jenseits der großen Hauptströmungen wurde der marxistische Philosoph und sozialistische Humanist zu einem wichtigen Vermittler zwischen alter Arbeiterbewegung und Neuer Linker. Hielt er schon in den 1950er und 1960er Jahren Vorträge auch in Bochum, lehrte er von 1972 bis 1991 als Professor der Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. In seinem Vortrag erinnert der Historiker und Kofler-Biograph Christoph Jünke an das bewegte Leben und umfangreiche Werk dieses so originellen Denkers und Lehrers und stellt sich den Fragen auch nach der Aktualität eines sozialistischen Humanismus.

Christoph Jünke lebt und arbeitet als Historiker in Bochum. Er ist Vorsitzender der Leo Kofler-Gesellschaft (www.leo-kofler.de) und Autor sowie Herausgeber zahlreicher Bücher, u.a. von Begegnungen mit Leo Kofler. Ein Lesebuch (PapyRossa 2011) und Leo Koflers Philosophie der Praxis. Eine Einführung (Laika 2015).

Wann?

  • 6 Nov, 19:00 Uhr

Wo?

AWO-City-Treff
Bleichstraße 8
44787 Bochum